18.12.2018, 10:57 Uhr

Tolle BRK-Aktion Herzenswunsch Hospizmobil bringt schwer kranken 53-Jährigen zum Europacup an den Königssee

(Foto: BRK/Leitner)(Foto: BRK/Leitner)

Die ehrenamtlichen BRK-Bereitschaften haben vergangenes Wochenende mit ihrem Herzenswunsch Hospizmobil einen schwer kranken 53-jährigen Reichenhaller zusammen mit seiner Mutter für einen Tagesausflug zum Europacup im Bobfahren an den Königssee gebracht.

BAD REICHENHALL/SCHÖNAU „Unser Gast hatte die Möglichkeit, die Zweier- und Vierer-Bobs aus erster Reihe zu beobachten und anzufeuern, die mit einer Geschwindigkeit von über 130 Stundenkilometern den Eiskanal runterfahren“, berichtet Organisator Florian Halter, der auch einen Besuch bei der Zeitnahme im Zielhaus ermöglichte, wo nicht nur der Ausblick, sondern auch die Technik und der organisatorische Ablauf sehr beeindruckten. Halter: „In diesem Zusammenhang ein herzliches Dankeschön an Betriebsleiter Markus Aschauer und sein Team der Kunsteisbahn für den herzlichen Empfang!“ Nachdem die letzten Vierer-Bobs den Eiskanal runtergefahren waren, gab es im benachbarten Echostüberl nicht nur einen wunderschönen Ausblick über den Königssee, sondern auch nette und gute Gespräche mit dem Rotkreuz-Team bei Kaffee und Kuchen.

Mit dem Hospizmobil des Roten Kreuzes steht seit August ein eigener, rein über Spenden finanzierter Krankenwagen in der Region zur Verfügung, mit dem die freiwilligen Rotkreuzler schwerst Kranken und armen Menschen unabhängig von den eigenen finanziellen Möglichkeiten einen kostenlosen, vielleicht letzten Herzenswunsch erfüllen können, auch wenn die Krankenkassen die Fahrt ans Meer, ins Gebirge, zum Fußballspiel oder einfach nur nach Hause zur Familie wegen der fehlenden gesetzlichen Grundlage nicht bezahlen würden.

(Foto: BRK/Leitner)

0 Kommentare