26.07.2018, 09:00 Uhr

„Bunte Runde“ statt Sommerpause Die Baby- und Kleinkindersprechstunde wird mit weiteren Fachkräften nahtlos fortgesetzt

Teilnehmerin der Juli-Sprechstunde beim Ausprobieren einer Tragemöglichkeit (Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau)Teilnehmerin der Juli-Sprechstunde beim Ausprobieren einer Tragemöglichkeit (Foto: Landratsamt Freyung-Grafenau)

Viele frisch gebackene sowie auch schon etwas erfahrene Eltern genießen mittlerweile die monatlichen Treffen in der Grafenauer Volkshochschule, die bereits zu einer fixen Anlaufstelle geworden sind. Die Baby- und Kleinkindersprechstunde macht keine Ferienpause. Der nächste Termin ist am 1. August 2018, 9.30 bis 11.30 Uhr.

GRAFENAU In einer sogenannten „Bunten Runde“ können alle Fragen rund um das Baby an die anwesende Familienkinderkrankenschwester sowie an die Fachkraft der Koordinierenden Kinderschutzstelle (KoKi) gestellt werden. „ Wir haben festgestellt, dass in der Sprechstunde jedes Mal offene Fragen bleiben, die die Eltern wieder mit nach Hause nehmen. Da wir uns ja nur alle vier Wochen sehen, entstehen in der Zwischenzeit durch die schnelle Entwicklung der Kinder erneut Fragen. Umso wichtiger, einen Termin einmal nur für Gespräche haben zu können“, so die KoKi-Mitarbeiterin Elisabeth Hullard-Pulstinger, eine der Organisatorinnen der Babysprechstunde.

„Kinder wollen getragen werden“ war das Thema der Juli-Sprechstunde, bei der die Anwesenden nach einem kurzen Vortrag unterschiedliche Trage- und Wickeltechniken ausprobieren konnten. Die Anzahl an Möglichkeiten, das Kind in den verschiedenen Altersstufen zu tragen, ist heutzutage sehr groß. Eine der anwesenden Mamas mit ihrem sieben Monate alten Sohn zeigte spontan und sehr versiert die Wickelkreuztrage, eine der bekanntesten Wickeltechniken mit Tragetüchern. Sie gab ihr Wissen an die Mütter mit wenigen Wochen alten Babys weiter. Ein reger Austausch von Erfahrungen belebte diesen Vormittag in der Volkshochschule Grafenau.

Die KoKi hat inzwischen viele Netzwerkpartner im Landkreis. Mithilfe dieser Fachstellen kann die Baby- und Kleinkindersprechstunde ab September 2018 auch nahtlos weitergeführt werden. Am 5. September werden die Themen „Sicherheit im Haushalt“ sowie das „Einleiten erster Hilfemaßnahmen“ beleuchtet.

Auf die Thematik „Trotz“ wird Psychologin Silvija Schönweitz am 10. Oktober näher eingehen und am 7. November wird die zertifizierte Stillberaterin Karin Wohlstreicher eine Sprechstunde zum Thema „Stillen“ gestalten.

Die Termine sind auch auf der Homepage der KoKi zu finden unter www.freyung-grafenau.de – Rubrik: Gesundheit und Soziales/Kinder und Jugend/Frühe Hilfen/Familienbüro-KoKi.

Die Baby- und Kleinkindersprechstunde ist kostenfrei und ohne Anmeldung!


0 Kommentare