27.10.2020, 09:17 Uhr

Die 50 überschritten Corona-Ampel im Landkreis Altötting schaltet auf „Rot“

Im Landkreis steht die Corona-Ampel jetzt auf „Rot“.Im Landkreis steht die Corona-Ampel jetzt auf „Rot“.

Landkreis Altötting mit 7-Tages-Inzidenzwert von 50,2 - Corona-Ampel auf „Rot“ - noch mal verschärfte Maßnahmen treten in Kraft

Landkreis. Seit Dienstag, 27. Oktober, überschreitet der Landkreis Altötting den kritischen 7-Tages-Inzidenzwert von 50, wonach die Corona-Ampel für den Landkreis auf „Rot“ gesprungen ist.

Das Robert Koch Institut meldet für unseren Landkreis:

Fälle insgesamt836

Fälle/100.000 EW749,7

Fälle letzte 7 Tage/100.000 EW50,2

Todesfälle57

Einwohnerzahl111.516

Bayernweite 7-Tage-Inzidenz92,16

Aktualisierung27.10.2020, 00:00 Uhr

Damit treten ab Mittwoch, 28. Oktober, 00.00 Uhr, folgende Maßnahmen in Kraft:

• Maximal fünf Personen oder 2 Hausstände bei Kontakten, privaten Feiern und im öffentlichen Raum

• Maskenpflicht, wo Menschen dicht und länger zusammen sind, unter anderem auf stark frequentierten öffentlichen Plätzen, in öffentlichen Gebäuden, Arbeitsstätten, Freizeiteinrichtungen, Kulturstätten, auch am Platz in Schulen aller Jahrgangsstufen und Hochschulen

• Sperrstunde ab 22 Uhr, Alkoholverbot auf öffentlichen Plätzen ab 22 Uhr, Alkoholverkaufsverbot an Tankstellen ab 22 Uhr

Zur Information der Bevölkerung steht das Bürgertelefon nach wie vor für alle Fragen in Zusammenhang mit dem Coronavirus zur Verfügung: Mo-Fr vormittags von 8 Uhr bis 12 Uhr und nachmittags Mo bis Mi von 148 Uhr bis 17 Uhr sowie Do von 14 Uhr bis 18 Uhr werden unter der Nummer 08671/ 502 626 Anfragen entgegengenommen.