24.07.2020, 13:31 Uhr

Erntehelfer aus Rumänien betroffen 15 neue Corona-Fälle in Garching an der Alz

Der vorsorgliche Corona-Test durch das Gesundheitsamt hatte ein erschreckendes Ergebnis. Foto: 123rfDer vorsorgliche Corona-Test durch das Gesundheitsamt hatte ein erschreckendes Ergebnis. Foto: 123rf

Die erst am Montag in Garching angekommenen Erntehelfer mit Nachweis von SARS-CoV-2 wurden isoliert, ihre Kontaktpersonen abgesondert

Garching/Alz. Wie das Landratsamt Altötting am Freitag, 24. Juli, mitteilte, sind am Montag , 20. Juli, 58 Erntehelfer aus Rumänien nach Garching angereist.

Bei einer vorsorglichen Testung am Montag durch das Gesundheitsamt wurde bei einem der Erntehelfer SARS-CoV-2 nachgewiesen und dieser abgesondert. Bei der Untersuchung der 57 Kontaktpersonen dieses Indexfalls am Mittwoch, 22. Juli, waren – wie das LGL heute informiert – 15 Personen positiv.

Die Erntehelfer mit Nachweis von SARS-CoV-2 wurden isoliert, deren Kontaktpersonen abgesondert. Eine erneute Abstrichuntersuchung aller Kontaktpersonen findet zeitnah statt.