22.03.2020, 17:57 Uhr

Kreiskliniken informieren Professioneller Umgang mit Corona-Patienten

Am Freitag und am Wochenende verzeichnete die Kreisklinik Altötting vier Patienten, die auf Grund anderer Erkrankungen stationär aufgenommen worden waren und bei der Aufnahme noch keine Symptome einer Corona-Infektion gezeigt hatten.

Landkreis. Im Verlauf ihres Klinikaufenthalts entwickelten diese Patienten die entsprechenden Symptome und wurden umgehend abgestrichen. Die Tests ergaben ein positives Ergebnis. Zwei dieser Patienten wurden darauf hin in die Corona-Klinik nach Mühldorf überstellt. Ein Patient ist entlassen und isoliert worden und ein weiterer Patient befindet sich noch in Isolation in der Kreisklinik Altötting. Eine Verlegung ist derzeit aus medizinischen Gründen nicht möglich. Die Kreisklinik Altötting, die derzeit auch die Akutfälle aus dem Landkreis Mühldorf versorgt, hat mit einem Aufkommen von zunächst unerkannten Corona-Infektionen gerechnet und dafür bereits im Vorfeld eine klare Vorgehensweise entwickelt, die jetzt entsprechend angewandt wird. Diese beinhaltet auch, dass das Personal, das derzeit durch das hohe Patientenaufkommen unter einer starken Arbeitsbelastung steht, vor Infektionen durch Patienten geschützt wird. Ausnahmslos jeder Mitarbeiter mit Patientenkontakt trägt nun präventiv einen Mund/Nasenschutz. Mit Krankenhausbeschäftigten, die Kontakt zu den infizierten Patienten hatten, wird nach den Empfehlungen des Robert-Koch-Instituts und in Absprache mit dem Gesundheitsamt verfahren.

Aktuell gibt es in den Kreiskliniken Altötting-Burghausen bei den Mitarbeitern lediglich einen einzigen positiv getesteten Corona-Fall. Dieser befindet sich in häuslicher Quarantäne.

Wichtig: Leichter erkrankte Menschen sollen nicht den Weg in die Altöttinger Notaufnahme suchen, sondern sich an den ärztlichen Bereitschaftsdienst wenden. Die Notaufnahme ist den schweren Fällen vorbehalten. Die Kreisklinik Altötting ist im Moment sehr stark ausgelastet und das Personal leistet trotz des hohen Patientenaufkommens hervorragende Arbeit. Zu beachten ist auch, dass in der Corona-Klinik in Mühldorf keine Abstriche bei Bürgern ohne Symptome durchgeführt werden können. Lediglich Patienten, die Krankheitssymptome aufweisen und eine stationäre Behandlung benötigen, werden zur Diagnostik aufgenommen. Alle übrigen Patienten werden auf den kassenärztlichen Dienst verwiesen: Tel.: 116117


0 Kommentare