04.09.2020, 22:42 Uhr

Flaschenpost gefunden Wasserwacht-Jugend Waltendorf überrascht Kindergarten Parkstetten

 Foto: BRK Straubing-Bogen Foto: BRK Straubing-Bogen

Training gehört für die Jugendgruppe der Wasserwacht Waltendorf zum Ritual. Die Kinder und Jugendlichen sollen auf das Schwimmen, aber auch den ehrenamtlichen Dienst in der Wasserwacht vorbereitet werden.

Parkstetten. Am 25. Juli stand Motorbootfahren auf der Donau auf dem Programm. Als die Betreuer und die Jugendlichen das Boot an der Slipstelle in Waltendorf in die Donau brachten, fiel ihnen eine Flaschenpost in einer schön gestalteten Flasche auf. Luca, ein Vorschulkind aus der Kindertageseinrichtung Sankt Raphael in Parkstetten, hatte die Flaschenpost aus Anlass seiner Verabschiedung geschrieben.

Jugendleiter Andreas Habicht kontaktierte Einrichtungsleiterin Cornelia Sagmeister und versprach, mit einigen Jugendlichen vorbeizukommen. Am Donnerstagvormittag, 3. September, war es soweit: Für jede der Gruppen hatten die Wasserwachtler ein Puzzle mit den Baderegeln dabei, damit die Kinder sie verinnerlichen können. Sagmeister freute sich über den Besuch und erzählte, dass die Vorschulkinder ihren Abschied wegen Corona in diesem Jahr am Weiher gefeiert hätten. Zu der Veranstaltung kam auch der Wassermann, der den Kindern Aufgaben stellte. Unter anderem sollten sie eine Flasche verzieren und mit einem Brief versehen. Die Erzieherinnen brachten diese Flaschenpost dann in die Donau. Zudem erwähnte Sagmeister, dass die Kindertageseinrichtung immer wieder Kontakt zur Wasserwacht Parkstetten hat und seit drei Jahren das Präventionsprogramm „Plitsch-Platsch“ durchführt.


0 Kommentare