07.08.2019, 12:49 Uhr

„Total verrückt“ Für unser Covergirl Michelle geht ein Traum in Erfüllung


Die 22-jährige Michelle Kleine ist 2019 unser Gäubodenvolksfest-Titelmädchen.

STRAUBING Das ist total verrückt“ – diese Worte kommen Michelle Kleine immer wieder in den Sinn, seitdem sie den Anruf vom Wochenblatt erhielt, sie habe die Wahl zum Gäuboden-Volksfesttitelmädchen gewonnen. Für die 22-Jährige aus Stallwang geht damit ein Traum in Erfüllung, denn bereits ihre Bewerbung war ein Statement: Michelle leidet an einer unheilbaren, seltenen Lungenkrankheit, ist auf Rollstuhl und Sauerstoffgerät angewiesen. Ihre Lunge hat nur noch 20 Prozent Leistungsfähigkeit. Und doch gibt Michelle nicht auf und lebt ihr Leben.

„Ich will zeigen, dass man sich von einer Krankheit nicht unterkriegen lassen muss“, so Michelle. Die Wochenblatt-Leser haben sie dabei unterstützt. Exakt 9.466 Stimmen wurden bei der Wahl zum Gäubodenvolksfest-Titelmädchen für sie abgegeben und sogar das ARD-Magazin „Brisant“ hat über Michelles Traum vom Covergirl berichtet. Ein Traum, der nun in Erfüllung ging. Denn seit dem Votingsieg geht es für die junge Stallwangerin Schlag auf Schlag. Vor dem großen Shooting mit Fotoprofi German Popp (Fotoatelier am Hafen) wurde unsere Siegerin bei Almwelt in Straubing mit einem schicken Dirndl eingekleidet, die Goldschmiede Leser stellte den passenden Schmuck und Yvonne Kerkow im Salon Majestro sorgte für das perfekte Styling.

Zur Fotosession lachte die Sonne mit Michelle um die Wette. Nur die Rekordtemperaturen weit über 30 Grad verlangten Model und Fotografen alles ab. Doch die Mühe hat sich gelohnt, wie die Bilder an dieser Stelle und auf der Titelseite zeigen. Jetzt kann für Michelle das Volksfest beginnen.

Vom Wochenblatt gab es noch ein üppiges Biermarkerl-Paket, um den Sieg mit Freunden entsprechend zu feiern. Das Autohaus Fiat Griesbeck spendiert Michelle zusätzlich ein tolles Cabrio-Wochenende.

Für Michelle war die Titelmädchen-Aktion eine tolle Erfahrung: „Ich werde seitdem täglich auf der Straße erkannt und bekomme jede Menge Glückwünsche auch von völlig fremden Leuten“, freit sich Michelle.


0 Kommentare