20.06.2019, 10:13 Uhr

Kontrolle auf der A3 Rücksitzbank war voller Schmuggelzigaretten

(Foto: Zoll)(Foto: Zoll)

6.660 gut versteckte Schmuggelzigaretten fand die Kontrolleinheit Verkehrswege des Hauptzollamts Nürnberg am Donnerstag, 13. Juni, bei einer Fahrzeugkontrolle am Parkplatz Ludergraben an der Autobahn A3.

NÜRNBERG Der Fahrer des osteuropäischen Kleintransporters gab auf Befragen der Zöllner zunächst an, nur eine Stange Zigaretten dabei zu haben. Der Einsatz eines Videoendoskops an der hinteren Rückbank brachte jedoch im wahrsten Sinn des Wortes „Licht ins Dunkel“: Zigaretten wurden sichtbar. Nach dem Aufschrauben kam eine Reihe von Stangen hervor. Auch am Dachhimmel setzte eine Zöllnerin den Schraubenzieher an und wurde fündig. Über 6.600 unversteuerte Zigaretten hatte der 37-Jährige dabei und wusste dies auch, das gab er dann zähneknirschend zu.

Gegen den Mann wurde ein Strafverfahren wegen des Verdachts auf Steuerhinterziehung eingeleitet, die Zigaretten wurden sichergestellt.


0 Kommentare