04.04.2019, 15:23 Uhr

Unglaublicher Fall in Nürnberg Rabiates Kindertrio stößt Kontrolleur aus Straßenbahn – 58-Jähriger leicht verletzt

Die Straßenbahn in Nürnberg. (Foto: Marek Slusarczyk/123rf.com)Die Straßenbahn in Nürnberg. (Foto: Marek Slusarczyk/123rf.com)

Unglaubliches Verhalten dreier Kinder in der Nürnberger Straßenbahn: Nachdem sie von einem Mitarbeiter der Nürnberger Verkehrsbetriebe beanstandet worden waren, stießen sie den Mann kurzerhand aus der Straßenbahn. Der 58-Jährige verletzte sich dabei leicht.

NÜRNBERG Der 58-Jährige und die drei Kinder (zwei 13-Jährige und ein derzeit noch unbekanntes Kind) waren am Mittwoch, 3. April, gegen 6.15 Uhr in der Straßenbahn unterwegs. An der Haltestelle „Obere Turnstraße“ fiel dem Mitarbeiter das flegelhafte Verhalten des Trios auf. Er forderte es unter anderem auf, nicht die Füße auf die Sitzplätze zu legen. Im Anschluss daran wollte er die Fahrkarten überprüfen. Sofort wurden die Kinder aggressiv und begannen mit dem 58-Jährigen eine Rangelei. Als sich die Türen der Straßenbahn öffneten, stießen sie ihn kurzerhand hinaus. Dabei stürzte der Mann auf den Boden und verletzte sich leicht. Die Straßenbahn fuhr inzwischen weiter. Die Kinder flüchteten.

Der leicht verletzte Mann verständigte die Leitstelle der VAG und setzte im Anschluss seine Fahrt zum Friedrich-Ebert-Platz fort. Dort entdeckte er in einer anderen Straßenbahn zwei der drei Kinder und hielt sie bis zum Eintreffen der Polizei fest. Der dritte Junge ist derzeit noch unbekannten Aufenthalts.

Eine Streife der PI Nürnberg-Mitte nahm das Duo in Obhut und brachte es zur Dienststelle. Nach Klärung des Sachverhalts und Abschluss der Sachbearbeitung übergab man die Strafunmündigen an Erziehungsberechtigte. Meldungen an Staatsanwaltschaft und Jugendamt ergingen.


0 Kommentare