19.02.2019, 14:09 Uhr

Kurioser Fund „Sorry hob a Geld bracht“ – Opferstockaufbrecher hinterlässt schriftliche Entschuldigung

Der Zettel, der direkt am Opferstock hinterlassen wurde. (Foto: PI Amberg)Der Zettel, der direkt am Opferstock hinterlassen wurde. (Foto: PI Amberg)

Ein unbekannter Täter suchte im Zeitraum vom Montag bis Samstag, 11. bis 16. Februar, die Asphaltkapelle in Amberg heim, brach den Opferstock auf und entwendete das enthaltene Opfergeld.

AMBERG Weiter hinterließ der Täter einen Hinweiszettel mit dem Text „Sorry hob a Geld bracht ich gei niong Beicten“. Circa zehn Euro Bargeld hat der Täter erbeutet aber einen Sachschaden von mindesten 100 Euro hinterlassen.

Die Polizeiinspektion Amberg bittet um sachdienliche Hinweise unter der Telefonnummer 09621/ 890-320.


0 Kommentare