03.01.2019, 17:27 Uhr

Winterspecial im ZDF Hans Sigl schlüpft wieder in die Rolle des „Bergdoktors“

Heiko (Stephan Kampwirth), Hermine (Nadeshda Brennicke) und Martin (Hans Sigl). (Foto: obs/ZDF/Bernd Schuller)Heiko (Stephan Kampwirth), Hermine (Nadeshda Brennicke) und Martin (Hans Sigl). (Foto: obs/ZDF/Bernd Schuller)

„Der Bergdoktor“ ist zurück: Am Donnerstag, 3. Januar 2019, 20.15 Uhr, zeigt das ZDF das Winterspecial „Preis des Lebens“. Neben Hans Sigl in der Titelrolle spielen Heiko Ruprecht, Monika Baumgartner, Ronja Forcher sowie in Episodenrollen Nadeshda Brennicke, Stephan Kampwirth, Frederik Götz und Sina Tkotsch.

DEUTSCHLAND Eine Woche später, ab Donnerstag, 10. Januar 2019, 20.15 Uhr, starten sieben neue Folgen der erfolgreichen ZDF-Serie. Alle acht Filme sind jeweils einen Tag vor Ausstrahlung ab 10.00 Uhr in der ZDF-Mediathek abrufbar.

Im Serienspecial „Preis des Lebens“ (Regie: Florian Kern) unternehmen Dr. Martin Gruber und sein Bruder Hans (Heiko Ruprecht) mit alten Freunden, dem Ehepaar Hermine (Nadeshda Brennicke) und Heiko (Stephan Kampwirth), eine gemeinsame Skitour. Dabei werden sie von einer Lawine überrascht. Hermine und der ihr fremde Tom (Frederik Götz) aus Ellmau werden verschüttet. Die beiden harren in einem eisigen Hohlraum aus, nach einer verzweifelten Suche können sie gerettet werden. Vor allem für Hermine hat das traumatische Erlebnis Folgen: Mehrfach treten Herzrhythmusstörungen auf, die sich nur in Anwesenheit von Tom beruhigen. Durch die gemeinsam erlebte Extremsituation haben die beiden Gefühle füreinander entwickelt. Für Martin als Freund und Arzt ist es keine leichte Aufgabe, Hermine und ihrem Mann Heiko zu helfen.

In der erste Folge der neuen Staffel mit dem Titel „Ein neuer Anfang“ (Regie: Jorgo Papavassiliou) ist Martin froh, Tochter Lilli (Ronja Forcher) an seiner Seite zu haben, als er nach dem überraschenden Tod von Roman Melchinger (Siegfried Rauch) erstmals wieder die Praxis betritt. Eine 50-jährige Patientin (Valerie Niehaus) braucht nach einem Schwächeanfall seine Hilfe: Sie ist unerwartet schwanger, und der Vater des Kindes ist nicht der Ehemann; zudem geben ihre Blutwerte Anlass zur Besorgnis. Privat wird der Ärger zwischen den Grubers und Onkel Ludwig (Christian Kohlund) immer größer: Er fordert seinen Erbteil am Gruberhof ein.

In weiteren durchgehenden Rollen spielen Natalie O’Hara, Mark Keller und Rebecca Immanuel. Neu dabei ist ab der zweiten Folge Andrea Gerhard als Sprechstundenhilfe.


0 Kommentare