21.02.2018, 13:04 Uhr

Sturzbetrunken Übungen eines Möchtegern-Messerwerfers enden für 38-Jährige im Krankenhaus

(Foto: sellingpix/123RF)(Foto: sellingpix/123RF)

Am Mittwoch, 21. Februar, gegen 2 Uhr, lieferte der Rettungsdienst eine 38-Jährige ins Klinikum Weiden ein. Im Hüftbereich wies sie eine kleinere Stichverletzung auf. Laut ersten Angaben der Frau lief sie in die Wurfbahn eines Messer.

WEIDEN Daraufhin begab sich eine Streife der Polizeiinspektion Weiden zu einer Wohnung im Weidner-Westen. Bei der Durchsuchung eines Zimmers fanden Beamte der Polizeiinspektion Weiden ein Wurfmesser auf und stellten es sicher. Löcher in der Zimmertüre deuteten darauf hin, dass im Zimmer tatsächlich ein „Messerwerfen“ stattgefunden haben könnte.

Weitere Informationen konnten von der 38-Jährigen und dem 39-Jährigen nicht in Erfahrung gebracht werden. Atemalkoholtests ergaben bei der 38-Jährigen einen Wert von über 3,5 Promille und bei dem 39-Jährigen über zwei Promille. Gegen den 39-Jährigen ermittelt die Polizeiinspektion Weiden nun wegen eines Körperverletzungsdeliktes.


0 Kommentare