21.12.2020, 16:52 Uhr

Für Obdachlose Aktion „Straßenwunsch“ – nur noch ein einziger Wunsch wartet auf Erfüllung

 Foto: Caritas Regensburg Foto: Caritas Regensburg

Die Aktion „Straßenwunsch“ neigt sich dem Ende entgegen. Über 100 Wünsche wurden von den Streetworkern der Caritas Regensburg eingesammelt und von „Gastfreundschaft hilft Regensburg“ veröffentlicht.

Regensburg. Teilweise trudelten bereits während Wünsche auf der Homepage eingetippt worden sind, die ersten Mails der Wunscherfüller ein. Auf der Wunschliste gab es ganz unterschiedliche Wünsche, die berührendsten waren sicherlich Nahrungsmittel und Wünsche nach warmer Kleidung. Dinge, die für uns selbstverständlich sind.

Viele haben sich gebrauchte Smartphones gewünscht, um Kontakt mit anderen über WhatsApp halten zu können. Aber auch ungewöhnliche Wünsche waren dabei, wie Schneeschuhe, eine Taschenbibel oder ein Gutschein für ein Angler Geschäft. Die Liste der Wünsche kann man unter www.gastfreundschaft-hilft-regensburg.de einsehen. Insgesamt gab es mehr Nachfrage, als Wünsche, wodurch zusätzlich einige zusätzliche Gutscheine für Supermärkte, Drogeriemärkte usw. gespendet wurden. Somit können glücklicherweise auch nach Weihnachten noch ein paar Wünsche erfüllt werden – der Bedarf und die Kälte hören nach Heiligabend ja leider nicht auf.

Die fand zum ersten Mal in Regensburg statt. Die Ideengeber „Gastfreundschaft hilft“ haben in der Caritas Regensburg einen wunderbaren Partner für diese Aktion gefunden. Gemeinsam sind wir überglücklich, dass der Straßenwunsch so viel positive Resonanz bekommen hat. Die Aktion hat große Solidarität mit unseren Nachbarn ohne Wohnung bewiesen und wird 2021 wiederholt werden.

Bis zum 22. Dezember können noch die letzten Geschenke bei der Caritas in der Von-Der-Tann-Straße 7 abgegeben werden. Danach werden die Streetworker der Caritas die Weihnachtsgeschenke an die Obdachlosen überreichen. Einzig ein Wunsch auf der Liste konnte nicht erfüllt werden: Evelin hatte sich einen Job als Reinigungskraft gewünscht. Vielleicht geschieht noch ein Weihnachtswunder?


0 Kommentare