26.11.2019, 10:01 Uhr

Wirtschaft Nachhaltig, integrativ, verlässlich – die Brauerei Kneitinger und die Lebenshilfe sind starke Partner

Kneitinger-Geschäftsführer Martin Sperger (rechts ganz hinten) zu Gast bei den den Werkstätten der Lebenshilfe in Obertraubling. (Foto: Jachan)Kneitinger-Geschäftsführer Martin Sperger (rechts ganz hinten) zu Gast bei den den Werkstätten der Lebenshilfe in Obertraubling. (Foto: Jachan)

Die Brauerei Kneitinger engagiert sich sozial – und das in der Region! Seit Mai dieses Jahres verpackt die Lebenshilfe für Menschen mit geistiger Behinderung in den Werkstätten in Obertraubling die Edelpils-Sixspacks mit den 0,33-Liter-Flaschen. Kneitinger-Geschäftsführer Martin Sperger informierte sich am Freitag, 22. November, vor Ort in Obertraubling.

OBERTRAUBLING Seit Mai sind bereits 12.000 Sixpacks in Obertraubling verpackt worden – das sind 72.000 Flaschen. Maschinell könne das Edelpils nicht verpackt werden, da die Menge an Sixpacks zu gering ist, das hätte sich nicht gelohnt – wiederum zu groß ist die Menge aber, als dass die Brauerei das Verpacken mit eigenem Personal stemmen könnte. „Eine Außenvergabe war unumgänglich“, so die Verantwortlichen. Als Betrieb mit zwei Produktionsspitzen – im Sommer und eben in der Weihnachtszeit – habe man die Arbeit nicht mehr mit dem eigenen Personal stemmen können. Wichtig war bei der Vergabe, dass das Packen der Sixpacks nahe am Produktionsstandort Regensburg vonstattengehen kann. Weite Wege, die die Umwelt belasten, waren nicht gewünscht. Ebenso war es der Brauerei wichtig, den Auftrag an einen Partner zu vergeben, der unter sozialen Gesichtspunkten arbeitet und so eine „wichtige gesellschaftliche wie integrative Aufgabe erbringt“, so die Brauerei. Mit der Lebenshilfe habe man hier einen starken und verlässlichen Partner gefunden.


0 Kommentare