21.07.2019, 08:42 Uhr

Baustelle Neue Brücken über die A3 – Millimeterarbeit mit 70 Tonnen schweren Stahlträgern


In der Nacht von Samstag auf Sonntag, 20. auf 21. Juli, waren auf der Autobahn A3 bei Regensburg besondere Arbeiten angesagt. Im Zuge des sechsstreifigen Ausbaus mussten Brücken abgerissen werden – in der Nacht nun wurden zwei neue Brücken – Kreuzhofstraße und Unterislinger Weg – eingesetzt.

REGENSBURG 70 Tonnen schwere Stahlträger, jeweils 55 Meter lang wurden mit Kränen eingehoben. In Millimeterarbeit wurden die Brückenelemente an den richtigen Ort gesetzt.

Noch bis circa 14 Uhr ist die A3 im Bereich Regensburg zwischen den Anschlussstellen Regensburg-Universität und Rosenhof voll gesperrt. „Nicht auf- bzw. abfahren kann man in dieser Zeit an den Anschlussstellen Regensburg-Burgweinting, Regensburg-Ost und Neutraubling. Der regionale Verkehr wird in Fahrtrichtung Nürnberg über eine ausgeschilderte Route über die Staatsstraße 2660 (ehemals B8), den Odessa-Ring sowie die Bajuwaren- und Johann-Hösl-Straße umgeleitet. In Fahrtrichtung Passau führt die Umleitung über die Franz-Josef-Strauß-Allee, Landshuter Straße, den Odessa-Ring und die Staatsstraße 2660 (ehemals B8). Für den Fernverkehr empfiehlt die Autobahndirektion eine großräumige Umfahrung. Die entsprechende Umleitungskarte steht unter www.a3-regensburg.de zur Ansicht und zum Download bereit. Die Verkehrsteilnehmer auf der A3 und auf der A93 werden rechtzeitig mittels LED-Schilder über die Vollsperrung der A3 informiert“, so die Autobahndirektion Südbayern.


0 Kommentare