29.06.2019, 20:59 Uhr

Die Bielefelder Polizei ermittelt Kommt ein Schnitzel geflogen ...

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Am Donnerstagnachmittag, 27. Juni, wurde die Polizei Bielefeld zu einem ungewöhnlichen Einsatz gerufen. Zwei Fahrzeuge wurden an der August-Bebel-Straße, Höhe Viktoriastraße, nach bisherigen Erkenntnissen durch ein gefrorenes Schnitzel beschädigt.

BIELEFELD Gegen 17:50 Uhr hielt eine 41-jährige Bielefelderin an der Ampel an der August-Bebel-Straße in Fahrtrichtung Kesselbrink an. Plötzlich zersplitterte ihre Heckscheibe. Sie stieg aus dem Wagen und bemerkte ein gefrorenes Schnitzel auf dem Gehweg. Ein zweites Fahrzeug, welches direkt links neben der 41-Jährigen an der Ampel stand, war scheinbar ebenfalls getroffen worden. Der 48-Jährige Bielefelder gab an, dass er gehört habe, wie etwas gegen sein Fahrzeug prallte.

Die Polizeibeamten vor Ort nahmen die beiden Autos in Augenschein und stellten Reste des Schnitzels an den Splittern der Heckscheibe fest. Bislang konnte niemand ausfindig gemacht werden, der die Schnitzel geworfen haben könnte. Die Polizei Bielefeld ermittelt wegen gefährlichen Eingriffs in den Straßenverkehr.

Der Sachschaden beträgt schätzungsweise 1.750 Euro.


0 Kommentare