20.06.2019, 14:49 Uhr

Zeugen gesucht Attacke auf dem Pfingstvolksfest in Schierling


Eine Auseinandersetzung sorgt in Schierling für Unmut – daran beteiligt: einige Spieler des örtlichen Fußballvereins.

„Eine Katastrophe“, sagt Patrick Meier, Fußballtrainer beim TV Schierling. Gerade hat er die Mannschaft übernommen – „und schon gibt es noch vor Saisonbeginn Ärger“, zeigt sich Meier betroffen von dem, was da auf dem Pfingstvolksfest in Schierling passiert sein soll. Einige seiner Schützlinge sollen nach Angaben von Zeugen in eine tätliche Auseinandersetzung verwickelt gewesen sein. Was war passiert?

Michael W. und Dustin S. (vollständige Namen der Redaktion bekannt) waren in der Nacht von Freitag auf Samstag, 7. auf 8. Juni, auf dem Volksfest in Schierling, als es zur Auseinandersetzung kam. Michael W. und Dustin S. saßen im Zelt an der Bar und unterhielten sich mit einer Freundin, als ein weiterer Gast einen „blöden Spruch“ in die Richtung der drei losließ, schildern beide. Diesem jungen Mann, der offenbar Mitglied der Fußballmannschaft des TV Schierling ist, habe man dann mitgeteilt, er solle einfach weitergehen. Und dann setzte es eine Ohrfeige für Dustin S.. Michael W. wollte schlichtend helfen – und schon griffen einige Spieler der Fußballmannschaft des TV Schierling ein, berichten Michael W. und Dustin S. dem Wochenblatt. Michael W. wurde geschlagen und getreten, die Verletzungen, die ärztlich versorgt werden mussten, zeichnen ihn auch noch eine Woche nach der Tat.

Seitens der Polizeiinspektion Neutraubling ermittelt man in diesem Fall bereits – wegen gefährlicher Körperverletzung. Dies bestätigt Maximilian Schwarz, stellvertretender Dienststellenleiter, auf Wochenblatt-Nachfrage am Montag, 17. Juni. „Etliche Mitglieder eines örtlichen Vereines“ stünden nun im Fokus der Polizei, schildert Schwarz den Stand der Ermittlungen im Fall. Diese Personen werde man nun in den nächsten Tagen zu den angezeigten Vorgängen auf dem Schierlinger Volksfest vernehmen.

Wenig begeistert von dem Vorfall zeigt sich TV-Trainer Patrick Meier gegenüber dem Wochenblatt: Einer der Geschädigten sei bereits auf ihn zugekommen, er habe auch schon mit der Vereinsführung Kontakt aufgenommen, um diesen unschönen Fall zu klären. Das ist „ziemlich ärgerlich“, sagt er, „so etwas geht gar nicht!“ Beim Trainingsauftakt am Montagabend, 17. Juni, wurde der Fall angesprochen. Man will nun versuchen, herauszufinden, was da genau passiert ist – und wie und vor allem welche Spieler des TV Schierling beteiligt waren. Neben strafrechtlichen Konsequenzen drohen potentiellen Schlägern auch sportliche! Denn Meier stellt auch gleich klar: Sollte sich tatsächlich zeigen, dass hier einer oder mehrere Spieler jemanden verletzt haben, könne das auch zum Ausschluss aus dem Verein führen!

Zur Klärung dieses Falles werden noch Zeugen gesucht: Wer hat in der Nacht von Freitag auf Samstag, 7. auf 8. Juni, zwischen 1.30 und 2 Uhr, die Auseinandersetzung im Festzelt auf dem Schierlinger Pfingstvolksfest beobachtet? Wer kann Angaben zur Entstehung der Auseinandersetzung und zu den beteiligten Personen machen? Etwaige Zeugen melden sich bitte bei der Polizeiinspektion in Neutraubling unter der Telefonnummer 09401/ 9302-0.


0 Kommentare