18.05.2019, 20:48 Uhr

Kurioser Einsatz in München Einbrecher entpuppt sich als Lehrer im Korrektur-Stress

(Foto: cmfotoworks/123rf.com)(Foto: cmfotoworks/123rf.com)

Am Freitag, 17. Mai, gegen 3 Uhr, wurden über den Hausmeister einer Schule in der Au in München verdächtige Geräusche im Schulgebäude gemeldet. Der Hausmeister ist auch dort wohnhaft, weshalb er auf die Geräusche aufmerksam wurde. Laut seiner Auskunft dürfte sich um dieser Zeit niemand in der Schule befinden.

MÜNCHEN Aufgrund dieser Ausgangslage wurde von einem möglichen Einbruch im Schulgebäude ausgegangen. Das Anwesen wurde von Polizeibeamten umstellt und eine Absuche mit einem Diensthund wurde durchgeführt. Hierbei konnte in einem Klassenzimmer ein 50-jähriger Mann festgestellt werden. Es stellte sich schließlich heraus, dass er Lehrer an der Schule ist und Abiturprüfungen korrigierte. Er hatte Zuhause nicht die nötige Ruhe gefunden und sich darum ins Schulgebäude begeben.


0 Kommentare