17.05.2018, 13:01 Uhr

Model Ramona Ott gab wichtige Tipps Einmal wie ein Model shooten – „Traumzeit“ erfüllt großen Wunsch


Das Schicksal schlägt manchmal brutal zu – so auch bei Mathias aus Passau. Der heute 19-Jährige erkrankte 2010 an Lymphdrüsenkrebs, eine lange Behandlung war notwendig. Aber er hat sich zurückgekämpft ins Leben. Der Verein „Traumzeit“ aus Regensburg hat ihm nun einen großen Wunsch erfüllt.

REGENSBURG/PASSAU Krankheiten begleiten uns unser ganzes Leben, und doch ist es immer wieder ein Schock, wenn schwere Erkrankungen gerade Kinder treffen. So war es auch bei Mathias, als vor acht Jahren der Krebs diagnostiziert wurde. „Es ging ihm teilweise sehr schlecht, die Therapie hatte viele Nebenwirkungen“, erzählen Nadine Guggenberger von „Traumzeit“ und Ramona Ott. Heute geht es ihm wieder gut – dafür musste er hart kämpfen.

Solchen Kindern will „Traumzeit“ ein paar schöne Stunden bereiten – ein Treffen mit einem Fußballverein, eine Fahrt zu einem Spiel des FC Bayern, viele Ideen wurden schon in die Tat umgesetzt. Kürzlich hatte man eine besondere Idee: „Wir haben an unsere Familien eine Einladung zur Teilnahme an einer Kindermodenschau geschickt. Die Kinder dürfen dort als Model mitmachen“, berichtet Nadine Guggenberger. „Daraufhin hat sich die Familie gemeldet, dass Mathias da gerne teilnehmen möchte.“ Und dann kam der Zufall mit ins Spiel: „Unabhängig davon hatte sich vor einiger Zeit Ramona Ott bei uns gemeldet und gesagt, dass sie gerne für unsere betreuten Kinder etwas machen möchte. Und da kam ich auf die Idee, Mathias zu fragen, ob er denn auch vielleicht mal sozusagen Lust hätte auf ein Shooting“, so Guggenberger. „Er war sofort dabei und der kurzfristige Termin passte perfekt.“

„Wenn ich jemandem etwas Gutes tun kann, setze ich mich da gerne ein“, sagt Ramona Ott. Die Regensburgerin arbeitet selbst seit über zehn Jahren als Werbe- und Fashion-Model – und ihren Spaß am Job und ihre Leidenschaft zeigte sie nun Mathias. „Vielleicht habe ich da dem jungen Mann mal einen Tag lang die Sorgen genommen und ihm eine Freude bereitet“, so Ott.

In Zusammenarbeit mit dem Fotografen Hans J. Roesl entstanden bei dem rund zweistündigen Fotoshooting an zwei unterschiedlichen Locations in Regensburg zahlreiche Fotos – und Mathias war begeistert: „Er hatte sichtlich großen Spaß und war voller Eifer dabei, einmal Model zu sein. Dynamische, lebensfrohe und sportliche Bilder sind an dem Tag entstanden“, erzählt Ott. Und es soll nicht die letzte Aktion gewesen sein. „Ich möchte den Kindern und Jugendlichen einfach mal eine abwechslungsreiche tolle Erfahrung mitgeben und hoffe, dass alle Spaß haben und viele Erinnerungsbilder für die Kinder dabei rauskommen“, betont Ott. Nadine Guggenberger ergänzt: „Wir freuen uns sehr über die Unterstützung. Das sind unvergessliche Momente und neue Erfahrungen für die Teilnehmerinnen und Teilnehmern – und beim Ergebnis kann jeder auf sich stolz sein.“

Weitere Infos zur Arbeit von „Traumzeit“ gibt es im Internet unter www.traumzeit-ev.de.


0 Kommentare