19.08.2020, 10:29 Uhr

Jubiläumsbaby in Vilsbiburg Großer Bahnhof für den kleinen Paul

Geschäftsführender Vorstandsvorsitzender Jakob Fuchs (li) sowie das Team der Geburtshilfe Vilsbiburg gratulierte der stolzen Mama Sylwia Reichl zur Geburt des kleinen Paul Georg.  Foto: Maria Klaus / LAKUMED KlinikenGeschäftsführender Vorstandsvorsitzender Jakob Fuchs (li) sowie das Team der Geburtshilfe Vilsbiburg gratulierte der stolzen Mama Sylwia Reichl zur Geburt des kleinen Paul Georg. Foto: Maria Klaus / LAKUMED Kliniken

Jubiläums-Baby am Krankenhaus Vilsbiburg (Lkr. Landshut).

Vilsbiburg. Am vergangenen Sonntag (16. August) wurde Paul Georg Reichl als 250. Baby in diesem Jahr in den Kreißsälen der Geburtsklinik am Krankenhaus Vilsbiburg geboren. Paul Georg ist das vierte Kind der stolzen Eltern Sylwia und Alexander Reichl aus Landshut. Paul Georg wog 3550 Gramm, hatte einen Kopfumfang von 35,5 Zentimetern und war 51 Zentimeter groß.

Anlässlich der 250. Geburt in der Geburtshilfe Vilsbiburg in diesem Jahr überreichte Jakob Fuchs, geschäftsführender Vorstandsvorsitzender der LAKUMED Kliniken, einen Geschenkgutschein und einen Blumenstrauß an die glückliche Mama. „Zum Jubiläums-Baby in dieser außergewöhnlichen Corona-Zeit darf ich Ihnen herzlich gratulieren“, so Fuchs. Er freute sich, dass mit Einzug des neuen Hebammenteams um Sonja Danner und Antonia von Soden wieder mehr Frauen aus der Region zur Geburt nach Vilsbiburg kommen. Mit ein bis zwei Geburten täglich konnte die Geburtenzahl um etwa 50 Prozent im Vergleich zum Vorjahr gesteigert werden.

Den Glückwünschen von Jakob Fuchs schloss sich auch das Team der Geburtshilfe an: Hebamme Ewa Krüger, Kommissarischer Leiter Anatoly Abashin, Assistenzarzt Mathias Georgis, Hebamme Sonja Danner, Stationsmanagerin Birgit Holzner, Kinderkrankenschwester Sandra Sientz und Oberärztin Agnes Melita (im Bild von li.).

Sylwia Reichl lobte die familiäre, ruhige Atmosphäre in der Geburtshilfe Vilsbiburg – dies sei auch der Grund, warum die Landshuterin bereits zum dritten Mal zur Geburt nach Vilsbiburg komme. Die stolze Mutter dankte dem gesamten Team der Geburtsklinik für die kompetente und einfühlsame Betreuung bei der Geburt ihrer drei jüngsten Kinder. Große Freude bereitete der kleine Paul Georg nicht nur seinen stolzen Eltern, sondern auch seinen drei Geschwistern Annika (10), Moritz (5) und Viktoria (4 ), die den kleinen Bruder schon sehnsüchtig Zuhause erwarten.


0 Kommentare