01.11.2019, 11:45 Uhr

Neuer Erdenbürger Berufsfeuerwehrler als Geburtshelfer – der kleine Noah hatte es in München besonders eilig

(Foto: Elena Shashkina/123rf.com)(Foto: Elena Shashkina/123rf.com)

Am Donnerstagabend, 31. Oktober, hat um 22.21 Uhr in München das dritte Kind einer bereits vierköpfigen Familie in der Toni-Pfülf-Straße das Licht der Welt erblickt. Mit dabei: Einsatzkräfte der Berufsfeuerwehr!

MÜNCHEN Die 34-jährige Mutter und ihr Mann brachten noch in Ruhe ihre beiden Söhne, drei und zwei Jahre alt, ins Bett. Plötzlich bekam die schwangere Frau Wehen. Da sie das Gefühl schon kannte, planten die Eltern sofort das weitere Vorgehen. Nach einiger Zeit bemerkte der Vater, dass die Schmerzen seiner Frau so groß waren, dass er sie nicht mehr selbst in die Klinik fahren konnte. Daraufhin rief er den Notruf. Kurz nach dem Eintreffen des Rettungswagens kam der kleine Noah um 22.38 Uhr quietschfidel auf die Welt. Nach einer kurzen Untersuchung des Neugeborenen durch den Kindernotarzt, wurden die 38-Jährige und ihr Noah vorsorglich in ein Münchner Krankenhaus transportiert.

Die Feuerwehr wünscht der gewachsenen Familie viel Spaß und Glück mit ihrem neuen Erdenbürger.


0 Kommentare