07.01.2019, 10:18 Uhr

Schrecksekunde in Augsburg Schal im Zug vergessen – Mutter steigt wieder ein, Zug fährt los, Kinder (1, 6 und 9) bleiben alleine am Bahnsteig zurück

(Foto: Bundespolizeidirektion München)(Foto: Bundespolizeidirektion München)

Mutterseelenalleine standen drei Kinder am frühen Samstagnachmittag, 5. Januar, am Bahnsteig 4 des Augsburger Hauptbahnhofs. Die Mama der Kleinen hatte beim Ausstieg ihren Schal im Zug vergessen. Während ihrer Suche nach dem Schal, fuhr der Zug ab.

AUGSBURG Bahnmitarbeiter informierten die Bundespolizei gegen 13 Uhr über drei kleine Kinder am Bahnsteig. Nur Sekunden später fand die Streife die zwei Mädchen im Alter von einem und sechs Jahren und einen Buben mit neun Jahren auf. Es stellte sich heraus, dass die Mutter der Kinder zunächst mit ihren Kleinen aus dem Zug gestiegen war. Am Bahnsteig bemerkte die Frau, dass sie ihren Schal im Zugabteil vergessen hatte. Als sie den Schal holen wollte, setzte der Zug seine Fahrt fort.

Die Beamten nahmen die Kinder mit zur Dienststelle der Augsburger Bundespolizei. Nur kurze Zeit später konnte die Mutter ihre drei Kleinen dort wieder abholen.


0 Kommentare