22.06.2020, 13:39 Uhr

Bello und Waldi sind out Sam ist der beliebteste Hundename

Während früher Bello und Co. Haus und Hof bewachten, sind sie mittlerweile immer mehr zu Familienmitgliedern geworden, oft auch mit menschlichen Namen. Foto: Alena Ozerova/123rf.comWährend früher Bello und Co. Haus und Hof bewachten, sind sie mittlerweile immer mehr zu Familienmitgliedern geworden, oft auch mit menschlichen Namen. Foto: Alena Ozerova/123rf.com

Ranking der beliebtesten Namen für unsere Vierbeiner.

Bayern. Die Zeiten, in denen Hunde noch klassische Hundenamen wie Rexi, Waldi oder Bello hatten, sind längst vorbei. Der Hund ist immer mehr zu einem vollwertigen Familienmitglied geworden. Damit einher geht die Vermenschlichung der Fellnasen, was sich auch deutlich an der Namensgebung zeigt. Hunde in Bayern haben heute moderne Namen wie Sam oder Luna – und das schon seit Jahren, wie eine Auswertung der beliebtesten Hundenamen von 2019 der „Agila Haustierversicherung“ zeigt.

„Die Bayern setzen gerne auf Altbewährtes. In den aktuellen Top 5 gibt es im Vergleich zum Vorjahr keinerlei Veränderung“, weiß Agila-Experte Sven Knoop. Damit belegt weiterhin Sam den Platz an der Sonne, gefolgt von Luna und Emma. Den vierten Rang sichert sich Balu. Bella komplettiert das Ranking.

Eine mögliche Ursache dafür sieht Knoop darin, „dass sich über die Jahre gewisse Hundenamen bei Besitzern besonders etabliert haben. Was früher Waldi und Rex waren, stellen heute eben modernere Namen wie Sam, Luna oder Balu dar.“ Diese Namen sind häufig im Bekanntenkreis oder im Hundepark so präsent, dass wiederum auch viele neue Besitzer an ihnen Gefallen finden. So entsteht ein kleiner Kreis an sehr populären Namen, von denen einige besonders oft an Vierbeiner vergeben werden.

Übrigens: Einen Namen mögen die Bayern so gerne, dass sie ihn sowohl ihren Kindern als auch ihren Hunden verleihen. Emma ist nicht nur einer der populärsten Hundenamen. Bei bayrische Eltern stand er 2019 auch beim eigenen Nachwuchs ganz hoch im Kurs


0 Kommentare