27.11.2019, 17:26 Uhr

Wimmer Maschinenbau spendet 2.000 Euro für das Hospizmobil des Roten Kreuzes

(Foto: BRK)(Foto: BRK)

Da das Herzenswunsch Hospizmobil des heimischen Roten Kreuzes auch seit einigen Monaten im Landkreis Traunstein mit Fahrten nach Nah und Fern schwer und oft unheilbar kranken Menschen ihre oft letzten Herzenswünsche erfüllt, unterstützen auch dort heimatverbundene und verwurzelte Unternehmen den für die Menschen wichtigen neuen Dienst der Hilfsorganisation.

BAD REICHENHALL/ ÜBERSEE. Wolfgang und Manuela Wimmer von Wimmer Maschinenbau GmbH & Co. KG in Übersee sind vom Projekt emotional sehr berührt und spendeten im Rahmen einer Weihnachtsaktion 2.000 Euro, damit noch viele Wünsche in Erfüllung gehen. BRK-Kreisgeschäftsführer Kurt Stemmer (links) und Projektleiter Florian Halter und Christina Bauregger (von rechts) vom Hospizmobil nahmen den symbolischen Scheck über 2.000 Euro von Manuela und Wolfgang Wimmer entgegen. Die eigentliche Arbeitsleistung der beteiligten Ärzte, Sanitäter, Betreuer und Seelsorger im Projekt erfolgt unentgeltlich und ehrenamtlich. Zur einkommensunabhängigen und für den Patienten kostenfreien Wunscherfüllung die die BRK-Kreisverbände Berchtesgadener Land und Traunstein aber trotzdem auf Förderer angewiesen, denn der Betrieb und die Ausstattung des Fahrzeugs kosten jede Menge Geld. Aktuell sparen die Ehrenamtlichen auch auf ein neues Auto, da das Versuchsfahrzeug bereits jede Menge Kilometer auf dem Buckel hat. Wer das Projekt unterstützen will, kann mit dem Betreff „Herzenswunsch“ auf das Konto 737, bei der Sparkasse Bad Reichenhall, Kontonummer Bankleitzahl 71050000 (IBAN: DE16 7105 0000 0000 0007 37, SWIFT-BIC: BYLADEM1BGL) spenden.


0 Kommentare