02.10.2018, 12:17 Uhr

20 Jahre Viagra Wie viele Männer brauchen die Sex-Pille eigentlich?

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Viagra, ein Potenzmittel, das durch Zufall entdeckt wurde, wird 20 Jahre alt! Aber wie viele Männer brauchen die Sex-Pille eigentlich?

Am 1. Oktober 1998 kam das Potenzmittel Viagra auf den deutschen Markt und feiert somit seinen 20. Geburtstag! Der Wirkstoff Sildenafil, dessen ungeahnte Wirkung Pharmaforscher der Firma Pfizer zufällig in den USA entdeckten, machte der Ratlosigkeit der Ärzte beim Thema Erektionsstörungen ein Ende. Damals ein echter Durchbruch!

Aber wie viele Männer nutzen die Sex-Pille eigentlich? Heute ist laut des Berliner Kuriers bekannt, dass rund 20 Prozent der deutschen Männer nicht so können, wie sie wollen. Zwischen 40 und 50 sei rund jeder Zehnte betroffen, über 70 bereits mehr als die Hälfte der Männer. Mit jeder Dekade nimmt das Problem zu.

Bei Frauen hilf Viagra im Übrigen nicht. Mediziner sind sich einig, dass die Sexualität bei Frauen so komplex ist, dass ein einzelner Wirkstoff dies nicht verändern kann.


0 Kommentare