06.04.2018, 16:00 Uhr

Obduktion bestätigt Hund biss Frau und Sohn tot

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Der Staffordshire-Terrier „Chico“ soll seine beiden Halter getötet haben. Eine Obduktion bestätigt jetzt, dass Frau und Sohn verblutet sind.

HANNOVER Die tödliche Kampfhund-Attacke von Hannover: Lezime K. (52) und ihr Sohn (27) wurden laut der Bild von ihrem Staffordshire-Terrier „Chico“ gebissen und verbluteten in ihrer Wohnung.

Die Tochter alarmierte die Polizei. als sie ihre Angehörigen nicht erreichte und in der Wohnung schließlich ihre Mutter und ihren Bruder blutüberströmt auffand. „Chico“, der in der Wohnung oft in einem Käfig gehalten wurde, tötete Mutter und Sohn.

Am Freitag wurden die beiden Getöteten in der Medizinischen Hochschule Hannover obduziert. Die Rechtsmediziner stellten fest, dass sie tödliche Bissverletzungen erlitten und infolgedessen an hohem Blutverlust verstarben. Ob der Hund eingeschläfert wird, ist derzeit noch offen. Darüber entscheidet die Stadt nach einer Begutachtung durch einen Veterinärmediziner.


0 Kommentare