08.03.2018, 07:27 Uhr

Keine Lösung in Sicht Zweijähriger sperrt das Handy seiner Mutter für 47 Jahre

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Eine Mutter gibt ihrem Sohn das Handy, damit er sich Lernvideos anschauen kann. Dabei sperrt er das Handy ausversehen für 47 Jahre.

SHANGHAI Ziemlich ärgerlich - eine Mutter kommt wegen ihres Sohnes nicht mehr an ihre Handydaten. Dieser hat nämlich beim Spielen mit dem Smartphone den Bildschirm gesperrt. 

Anschließend muss er wohl jede Menge Zahlen auf dem Display gedrückt und so immer wieder den Entsperrcode falsch eingegeben haben. Das Problem ist, dass sich nach mehrmaligen Fehlversuchen das iPhone für einen gewissen Zeitraum sperrt.

Je häufiger der Code falsch eingegeben wird – desto länger ist laut der Berliner Morgenpost die Sperrzeit. Im Fall des tippwütigenden Chinesen für 25 Millionen Minuten, also umgerechnet 47 Jahre.

Nun hat die Mutter nur zwei Möglichkeiten: entweder sie wartet 47 Jahre, bis sie ihren Code eingeben kann oder sie setzt ihr Handy auf Werkseinstellungen zurück, womit all ihre Daten und Bilder verloren gehen würden.


0 Kommentare