02.03.2018, 11:45 Uhr

Unfassbar Ingenieur masturbiert in Strapsen auf einem Schulhof

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ein Diplom-Wirtschaftsingenieur (42) liebt es, sich in der Öffentlichkeit fotografieren zu lassen - nackt, in Strapsen, masturbierend. Jetzt wurde er auf einem Schulhof erwischt.

KÖNIGSTEIN Skurriles Treiben auf einem Schulhof in Königstein! Ein Diplom-Wirtschaftsingenieur (42) findet es wohl ästhetisch, sich nackt beim Masturbieren zu fotografieren. Dieses Mal wählte er jedoch einen Schulhof aus, um seinem Fetisch nachzukommen. Eine 50-jährige Frau sah das wilde Treiben und musste sich auf der Stelle übergeben.

Die Frau alarmierte umgehend die Polizei und erstattete Anzeige. Der Ingenieur gab die Tat zu und erklärte: „Dass ich erwischt wurde, war sehr schlimm und peinlich für mich. Ich wollte niemanden belästigen.“ Der Mann beteuerte vor dem Gericht in Königstein, dass er den Schulhof nicht wegen vermeintlich pädophiler Gedanken, sondern laut des Berliner Kuriers wegen des Ambientes wählte.

„Blumenkübel und Emporen dienen als Hintergrund für meine Fotos“, sagt er. „In den Wald kann ich nicht gehen. Auf dem unebenem Boden bleibt mein Fahrrad nicht stehen. Und das benutze ich als Stativ für meine Kamera.“ Das Gericht glaubte dem Mann und stellte das Verfahren gegen eine Zahlung von 200 Euro an die Kinderkrebshilfe ein.


0 Kommentare