25.02.2018, 21:38 Uhr

Von der Todesstrafe zu lebenslänglich Mann wollte seine Familie ermorden lassen - einzig sein Vater überlebte und verzieh ihm

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Bart Whitaker (38) heuerte einen Auftragskiller an, der seine ganze Familie auslöschen sollte. Jetzt wurde seine Todesstrafe in lebenslänglich umgewandelt - auch dank seines Vaters, der für die Strafmilderung seines Sohnes kämpfte.

CHICAGO Es ist unvorstellbar, welchen Plan Bartlett Whitaker (38) verfolgte ... 2003 heuerte er einen Auftragskiller an, der seine Eltern und seinen Bruder umbringen sollte. Seine Mutter und sein Bruder wurden ermordet. Sein Vater überlebte schwerverletzt. 

Das Motiv: Habgier und Hass. Bartlett wurde damals zum Tode verurteilt, doch nur 40 Minuten vor der Vollstreckung, hob ein Gouverneur zum ersten Mal in seiner Amtszeit das Urteil auf und wandelte es in lebenslänglich um. 

Einen großen Teil dazu beigetragen hat auch sein Vater, der behauptet, dass sein Sohn im Gefängnis ein besserer Mensch geworden ist. Trotz des mörderischen Plans seines Sohnes, vergab ihm sein Vater laut der Bild und kämpfte für eine Strafmilderung. Mit Erfolg.


0 Kommentare