14.02.2018, 21:07 Uhr

Dönerfleisch-Skandal 15 Dönerspieße im Kofferraum eines Mercedes‘

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Auf der A2 bei Magdeburg wurde ein Mercedes gestoppt, der mit 15 ungekühlten Dönerspießen im Kofferraum unterwegs war.

MAGDEBURG Ziemlich skurril, was die Autobahnpolizei im Kofferraum eines Mercedes‘ gefunden hat. Bei einer Kontrolle auf der A2 bei Magdeburg, fanden Beamten 15 ungekühlte Dönerspieße und vier Kartons mit Fladenbrot. 

Der uneinsichtige Fahrer wollte mit dieser Ladung von Berlin nach Münster fahren. Ein geeignetes Transportfahrzeug mit vorgeschriebener Kühlanlage sei vor Fahrtantritt ausgefallen. 

Laut des Berliner Kuriers hätten die Autobahnpolizisten umgehend das Gesundheitsamt kontaktiert. Die Kontrolle der einzelnen Spieße ergab eine Resttemperatur von nur noch -6°C. Rechtlich vorgeschrieben sind mindestens -10°C und eine nachweislich durchgängige Kühlkette. Der 52-jährige Fahrer muss sich nun wegen mehrerer Verstöße gegen das Lebensmittelgesetz verantworten.


0 Kommentare