23.11.2017, 18:06 Uhr

Keiner bemerkte etwas Spanier lag vier Jahre lang tot in seiner Wohnung

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Vier Jahre lang lag ein Mann aus Madrid tot in seiner Wohnung. Die Nachbarn versichern, nichts bemerkt oder gerochen zu haben. Im Zuge einer Wohnungsräumung wurde nun seine Leiche gefunden.

MADRID Als die Beamten am Donnerstag eine Wohnung ausräumen wollten, für die jahrelang keine Miete mehr gezahlt wurde, fanden sie die Leiche eines 56-jährigen Spaniers. 

Dieser litt nach Angaben der Berliner Morgenpost wohl schon länger an einer Lebererkrankung. Die Nachbarn wussten das auch und dachten, dass der Mann wohl in einem Krankenhaus daran verstorben sei. 

Sie ahnten jedoch nicht, dass er vier Jahre lang tot in seiner Wohnung lag, weil sie weder etwas mitbekommen, noch etwas gerochen haben. “Unglaublich, dass wir vier Jahre mit einer Leiche zusammengelebt haben“, so ein Anwohner.


0 Kommentare