26.11.2019, 15:00 Uhr

Die etwas anderen Herbstferien Jugendliche aus dem Städtedreieck besuchten Dublin – nächste Bildungsfahrt 2020 geht nach Kopenhagen

(Foto: Alex Spitzer)(Foto: Alex Spitzer)

38 Jugendliche und junge Erwachsene machten sich in den Herbstferien auf den Weg nach Irland, um die quirlige Hauptstadt Dublin zu erkunden und einige der schönsten Seiten der Insel kennenzulernen.

DUBLIN Gleich am Ankunftstag konnten die Fahrtteilnehmer bei einer Stadtrundfahrt und einem Spaziergang durch die Metropole erste Eindrücke gewinnen. Am zweiten Tag ging es mit dem Bus quer über die Insel – von der Ostküste an die Westküste – in das 200 Kilometer entfernte Galway und nach Connemara, wo die traumhafte Landschaft für Staunen sorgte. Ein zweiter Tagesausflug stand tags darauf an: Diesmal ging es in die Wicklow Mountains, einen Gebirgszug südlich von Dublin. Am vorletzten Tag wurde noch die Dublinia besucht, ein Museum über die Wikinger und die Geschichte Dublins im Mittelalter. Nachmittags hatten die Teilnehmer im Alter von 16 bis 26 Jahren Zeit zur freien Verfügung, um eines der vielen kostenlosen Museen zu besuchen, ein Souvenir einzukaufen oder sich für den Abend in ein gruseliges Kostüm zu werfen. Denn an Halloween bleibt in Irlands Hauptstadt kaum jemand unverkleidet. Am Abreisetag stand mit der alten Bibliothek des Trinity Colleges noch ein kleines Highlight Dublins auf dem Programm, ehe es nachmittags wieder in Richtung Heimat ging.

Die Jugendbildungsfahrt wird jedes Jahr vom Kreisjugendamt Schwandorf zusammen mit den Jugendpflegern der Städte Burglengenfeld, Maxhütte-Haidhof und Teublitz durchgeführt und ist mittlerweile fester Bestandteil im Veranstaltungsprogramm. In den Herbstferien 2020 wird es in die dänische Hauptstadt Kopenhagen gehen.


0 Kommentare