20.11.2019, 17:00 Uhr

Sie durften ihre Eltern begleiten Kinder schnuppern Amtsluft – Kinder-Mitbring-Tag am Bayerischen Landesamt für Pflege

Kinder und Helfer beim Kinder-Mitbring-Tag am LfP rund um den Präsidenten Dr. Dr. Markus Schick (hinten, 4. von links.). (Foto: LfP/ Gräß)Kinder und Helfer beim Kinder-Mitbring-Tag am LfP rund um den Präsidenten Dr. Dr. Markus Schick (hinten, 4. von links.). (Foto: LfP/ Gräß)

Gemeinsames Kennenlernen um 8 Uhr, Sportprogramm um 9.15 Uhr und Fotoshooting um 10.45 Uhr. Der Terminkalender für die Kinder der Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bayerischen Landesamtes für Pflege, kurz LfP, war gut gefüllt am schulfreien Buß- und Bettag am Mittwoch, 20. November. Weil ihre Eltern nicht frei hatten, hatte die Amtsleitung alle Mitarbeiter-Kinder herzlich eingeladen, ihre Eltern in die Arbeit zu begleiten und einen Tag lang Amtsluft zu schnuppern.

AMBERG Ein Planungsteam hat für den Tag ein abwechslungsreiches Programm auf die Beine gestellt: Bei einer Schnitzeljagd durchs Amt lernten die Kinder die Arbeitsstelle und die Kollegen der Eltern kennen. Außerdem gab es viel Zeit, gemeinsam zu basteln, zu lesen und zu spielen. Auch für das entsprechende Bewegungs- und Sportprogramm war gesorgt. „Wir haben dieses Jahr zum ersten Mal eine Kinderbetreuung am Buß- und Bettag angeboten“, erklärt Dr. Dr. Markus Schick, der Präsident des LfP. „Ich freue mich sehr, dass unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter dieses Angebot gerne angenommen haben, und bedanke mich bei allen, die an der Organisation und Durchführung beteiligt waren, sehr herzlich.“ „Es ist schön, dass ich die Kinder am Buß- und Bettag mitbringen kann“, so Sabine Singer, die in der Personalabteilung des LfP arbeitet. „So muss ich nicht freinehmen und auch keine Extra-Betreuung organisieren.“

Die Eltern sind zufrieden und den Kindern hat es auf jeden Fall Spaß gemacht. Für sie und auch für die Amtsleitung ist deshalb klar: Eine Wiederholung im kommenden Jahr ist dringend erwünscht.


0 Kommentare