11.09.2019, 18:10 Uhr

„KoKi“ bietet ein interessantes Kurse Der Zwillings- und Mehrlingstreff hat wieder Plätze frei

Eltern von Zwillingen treffen sich beim Zwillings- und Mehrlingstreff der Koordinationsstelle frühe Kindheit. Vorne sitzend von links die beiden Kursleiterinnen Tina Habermeier und Kathrin Sträche. (Foto: LRA Schwandorf)Eltern von Zwillingen treffen sich beim Zwillings- und Mehrlingstreff der Koordinationsstelle frühe Kindheit. Vorne sitzend von links die beiden Kursleiterinnen Tina Habermeier und Kathrin Sträche. (Foto: LRA Schwandorf)

Jeden letzten Donnerstag im Monat treffen sich junge Eltern mit ihren Zwillingen oder Mehrlingen im Alter von null bis drei Jahren im Kursraum der Praxis „Unter‘m Herz“ in der Friedrich-Ebert-Straße in Schwandorf zum gemeinsamen Frühstück, Austausch und Spielen. Das kostenlose Treffen, das von der Koordinationsstelle frühe Kindheit am Landratsamt Schwandorf (KoKi) organisiert wird, leiten zwei Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenschwestern. Dies bietet den Eltern zudem die Möglichkeit, alle im Alltag auftretenden Fragen loszuwerden oder sich Tipps und Tricks für die verschiedensten Situationen zu holen.

LANDKREIS SCHWANDORF Da einige der Kinder beim letzten Treffen mit einem kleinen Geschenk in ihre „Kita-Zeit“ verabschiedet wurden, sind nun wieder Plätze frei. Alle interessierten Eltern können sich bei der Koordinationsstelle frühe Kindheit, Wackersdorfer Straße 80 in Schwandorf, anmelden oder informieren. Ansprechpartnerin ist Andrea Binder, Telefon 09431/ 471-483, Mail andrea.binder@lra-sad.de.

Angebote für junge Eltern und Geschwisterkinder

Zusätzlich zum Zwillingsfrühstück bietet die „KoKi“ Schwandorf noch mehrere Angebote für Eltern an. Ab Januar 2020 startet in Schwandorf wieder ein Baby-Wiki Kurs. Dieser richtet sich an Eltern mit Kindern im ersten Lebensjahr und soll die große Bandbreite an Fragen und Verunsicherungen von Eltern auffangen, die auftreten, sobald die Nachsorge durch die Hebamme beendet ist und man keinen Ansprechpartner mehr hat. Eine Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenschwester berät die Eltern, gibt Informationen zu verschiedenen Themen und beantwortet auftretende Fragen.

Zukünftige oder frisch gebackene Geschwisterkinder bereitet der Geschwisterkurs spielerisch auf ihre neue Rolle vor, um Eifersucht, Neid und Gefahren im Umgang mit dem neuen Familienmitglied vorzubeugen. Es wird beispielsweise besprochen, was das Baby kann oder warum es viel Zuwendung und Aufmerksamkeit benötigt. Dieser Kurs wird ebenfalls von zwei Familien-Gesundheits- und Kinderkrankenschwestern geleitet. Die nächsten Termine dafür sind: Samstag, 09. November von 10 bis 11 Uhr im Mehrgenerationentreff, Am Sandradl 20 in Oberviechtach, und Samstag, 16. November, von 10 bis 11 Uhr in der Praxis „Unter’m Herz“ in Schwandorf. Weitere Informationen dazu oder eine Anmeldung erfolgt auch hier über die Koordinationsstelle frühe Kindheit („KoKi“).


0 Kommentare