08.07.2019, 15:59 Uhr

Leuchtspielwürfel und „Matschtisch“ Elternbeirat spendet an Kindergarten – neue Spielsachen und Spielgeräte für über 2.500 Euro

(Foto: Michael Weiß)(Foto: Michael Weiß)

Neue Spielsachen und Spielgeräte für über 2.500 Euro – der Elternbeirat des Kindergartens Regenbogen hat der Einrichtung die größte Spende in seiner Geschichte zukommen lassen.

WACKERSDORF „Uns ist bewusst, dass der Träger des Kindergartens nicht alle Wünsche der Einrichtung übernehmen kann und sind deswegen auch ein wenig stolz darauf, dass wir aus den Einnahmen unserer Veranstaltungen den Kindergarten unterstützen und den Kindern damit Freude bereiten können“, schilderte Michael Keil vom Elternbeirat bei der Spendenübergabe. Übergeben wurde kein Spendenscheck, sondern direkt das gewünschte Spielgerät, darunter ein sogenannter „Matschtisch“. Der Wasser-und-Sand-Spieltisch alleine schlug mit 2.100 Euro zu Buche, wobei der eigentliche Preis mit 2.500 Euro noch höher lag. Durch den Einsatz von Beiratsmitglied Christian Lohbauer konnte der Preis reduziert werden, er organisierte des Weiteren auch Bestellung und Aufbau. Kindergartenleiterin Monika Stehr betonte, das Spielgerät sei ein ausdrücklicher Wunsch des Kindergartens gewesen, denn „vor allem jetzt im Sommer, wenn es heiß ist, ist der Tisch mit kühlem Wasser das perfekte Spielgerät für die Kinder“. In Absprache mit Kindergartenleitung und Gruppenleitungen konnte außerdem ein Leuchtspielwürfel im Wert von über 600 Euro finanziert werden. Dieser wechselt jetzt in regelmäßigen Abständen von Gruppe zu Gruppe und erfreut sich größter Beliebtheit. „Durch die langen und komplexen Zertifizierungen sind Spielgeräte für Kindereinrichtungen immer sehr kostenintensiv. Wir freuen uns, dass sich der Elternbeirat so ins Zeug legt und sich für unsere Kinder einsetzt, dafür vielen Dank“, schloss Bürgermeister Thomas Falter bei der Übergabe.

Die Spenden wurden im Januar bei der Elternbeiratsversammlung in Anwesenheit der Kindergartenleitung beschlossen. Die Gelder stammen aus Einnahmen verschiedener Feste aus diesem und dem vergangenen Jahr.


0 Kommentare