20.06.2018, 15:33 Uhr

Vorzeitiger Maßnahmenbeginn Zuschuss für Generalsanierung der Realschulen – „Bildung ist eine Investition für eine gute Zukunft“

(Foto: iamnao/123RF)(Foto: iamnao/123RF)

Die Pressestelle der Regierung der Oberpfalz hat der Stadt Weiden eine erfreuliche Nachricht übermittelt. Die Regierung der Oberpfalz hat der Stadt Weiden für die Generalsanierung der Sport- und Schwimmhalle der Hans- und Sophie-Scholl-Realschulen Weiden die Zustimmung zum vorzeitigen Maßnahmenbeginn erteilt.

WEIDEN Die Gesamtkosten der Maßnahme belaufen sich auf 16.400.000 Euro. Insgesamt kann mit einem Zuschuss in Höhe von 7.550.000 Euro aus Mitteln des kommunalen Finanzausgleichs des Bayerischen Staatsministeriums der Finanzen, für Landesentwicklung und Heimat gerechnet werden. Diese Gelder stammen aus dem bayerischen Staatshaushalt und wurden vom Bayerischen Landtag zur Verfügung gestellt.

Oberbürgermeister Kurt Seggewiß fühlt sich bestätigt. „Bildung ist eine Investition für eine gute Zukunft. Weiden darf sich zu Recht, mit seinen acht Grundschulen, den beiden Mittelschulen, zwei Realschulen, drei Gymnasien, der Europa-Berufsschule und FOS/BOS als Bildungsstadt bezeichnen. Wie bei allen Liegenschaften entsteht mit der Zeit Sanierungsbedarf. Ohne die Förderung des Staates könnte eine Stadt es nie stemmen zeitgemäße Einrichtungen in dieser Anzahl vorzuhalten. Deshalb möchte ich hier einen Ausspruch von John F. Kennedy benutzen: „Es gibt nur eins was auf Dauer teurer ist als Bildung, keine Bildung.“


0 Kommentare