11.05.2018, 22:46 Uhr

Viele interessante Termine Toller Auftakt für die Familienwoche in Schwandorf – weitere Highlights folgen

Im Erlebnisbad wurde der Kleinkindbereich um eine neue Rutsche bereichert. (Foto: Stadt Schwandorf)Im Erlebnisbad wurde der Kleinkindbereich um eine neue Rutsche bereichert. (Foto: Stadt Schwandorf)

Schwandorf, vom Landkreis als familienfreundliche Kommune 2016 prämiert, startete am vergangenen Samstag in die Familienwoche mit einem Tag der offenen Tür im Erlebnisbad, am Sonntag fand eine kostenlose Führung durch die aktuelle Sonderausstellung „ Kein Leben ohne (Wild-) Bienen“ im Stadtmuseum statt.

SCHWANDORF In den kommenden Tagen werden von der Stadt und ihren kulturellen Einrichtungen noch zahlreiche Veranstaltungen für Alt und Jung angeboten. So wird für alle Wasserratten während der Familienwoche ein vergünstigter Familieneintritt im Erlebnisbad erhoben.

Das Erlebnisbad Schwandorf lädt zudem am Mittwoch, 16. Mai, um 17.45 Uhr und am Donnerstag, 7. Mai, um 10.15 Uhr zur Wassergymnastik, am Samstag, 19. Mai, um 14 Uhr zu Aqua-Zumba und am Sonntag, 20. Mai, um 14 Uhr zur Familien-Wassergymnastik ein. Am Donnerstag, 17. Mai, wird vom Kneipp-Verein um 11.30 Uhr Wassergymnastik, um 15 Uhr Yin-Yoga, um 16.30 Uhr Ankneippen und um 18 Uhr Qi-Gong angeboten.

Weiter finden am Mittwoch, 16. Mai, um 18 Uhr, am Freitag, 18. Mai, und Samstag, 19. Mai, jeweils um 16 Uhr Felsenkellerführungen sowie am Sonntag, 20. Mai, um 16 und 16.30 Uhr jeweils Erlebnis-Felsenkellerführungen mit der Regensburger Stadtmaus statt. Im Jugendtreff können am Mittwoch, 16. Mai, Kinder ab acht Jahren zwischen 15 und 18 nach Lust und Laune den Jugendtreff erkunden, sich im Billard und Kicker messen, bei Singstar um die Wette singen und diverse andere Indoor- & Outdoor-Freizeitmöglichkeiten nutzen. Für Jugendliche ab zwölf Jahren gilt das ebenso. Sie können den Jugendtreff bis 20 Uhr nutzen. Am Freitag, 18. Mai, finden im Jugendtreff beim „offenen Treff 12+“ Jugendliche ab zwölf Jahren Action und Spaß bis in den späten Abend. Sie können Billard spielen, kickern, an der Xbox oder PS4 zocken und vieles mehr.

Das Tourismusbüro der Stadt Schwandorf bietet am Sonntag, 20. Mai, um 14 und um 17 Uhr eine kostenlose Besichtigung an. Das Wahrzeichen der Stadt, der Blasturm, ist der einzig erhalten gebliebene Wehrturm. Hier wurde Konrad Max Kunz, der Komponist der Bayernhymne 1812 als Sohn eines Türmers geboren. Der Maler Carl Spitzweg war von diesem Turm so beeindruckt, dass er ihn um 1860 auf seiner Durchreise malte und dem Bild den Namen „Schwandorfer Stadtturm im Mondschein“ gab. Seit 2006 beherbergt der Schwandorfer Blasturm ein Museum, das über die Stadtbefestigung, die Türmer, Konrad Max Kunz und die Bayernhymne informiert.

Ein besonderes Highlight ist am Samstag, 19. Mai, der Große Festumzug zum Schwandorfer Pfingstvolksfest. Dieser Festzug der Schwandorfer Vereine wird musikalisch begleitet von den Schwandorfer Blaskapellen. Beginn Abmarsch 15.30 Uhr, von der Augustinstraße ins Festzelt am Krondorfer Anger. Das weitere Programm finden Sie unter www.volksfest-schwandorf.de Alle Termine zur Familienwoche in Schwandorf mit den detaillierten Angaben gibt es unter www.schwandorf.de


0 Kommentare