14.12.2017, 12:36 Uhr

Nachwuchsarbeit Ausbildungsakquisiteur soll Unternehmen und Flüchtlinge bei der Berufsausbildung unterstützen

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Ausbildungsakquisiteure unterstützen Unternehmen und junge Flüchtlinge bei der Berufsausbildung. „Junge Flüchtlinge sollen ihre Zukunft auf eine solide Basis stellen. Denn nur wer arbeitet, kann seinen Lebensunterhalt selbst sichern. Außerdem braucht unsere Wirtschaft gut ausgebildeten Nachwuchs, um die hervorragende wirtschaftliche Situation in Bayern zu erhalten und auszubauen.

BRUCK Deshalb unterstützen wir Unternehmen und junge Flüchtlinge bei der Berufsausbildung. Spezielle Ausbildungsakquisiteure sind hier die Partner für Betriebe und Flüchtlinge. Ich freue mich, dass nun für den Regierungsbezirk Oberpfalz ein weiterer Ausbildungsakquisiteur zur Verfügung steht“, so Bayerns Arbeitsministerin Emilia Müller.

Durch Beratung und Information sollen die Ausbildungsakquisiteure die jungen Menschen auf die vielfältigen Möglichkeiten der dualen Berufsausbildung hinweisen. Sie fungieren als Lotsen, Netzwerker und Partner für Unternehmen und Flüchtlinge. Die Förderung von Ausbildungsakquisiteuren für Flüchtlinge ist Teil der am 13. Oktober 2015 von der Staatsregierung mit der Bayerischen Wirtschaft und der Arbeitsverwaltung geschlossenen Vereinbarung ‚Integration durch Ausbildung und Arbeit‘. Aktuell sind im Regierungsbezirk Oberpfalz drei Ausbildungsakquisiteure für Flüchtlinge im Einsatz.

Weitere Informationen zu der Förderung von Ausbildungsakquisiteur für Flüchtlinge finden sich im Internet unter www.sozialministerium.bayern.de.


0 Kommentare