27.10.2017, 11:34 Uhr

„Bürgerkoffer“ Mobiles Bürgerbüro der Stadt Amberg soll Studenten den Behördengang ersparen

Mitarbeiter des Einwohneramtes mit dem mobilen Bürgerbüro an der OTH (Foto:Stadt Amberg)Mitarbeiter des Einwohneramtes mit dem mobilen Bürgerbüro an der OTH (Foto:Stadt Amberg)

Schon bei der Begrüßung der Studierenden zum ersten Semester an der Ostbayerischen Technischen Hochschule Amberg-Weiden hatte Ambergs Oberbürgermeister Michael Cerny für das neue Serviceangebot der Stadtverwaltung geworben.

AMBERG Damit die Studenteninnen und Studenten ihren gesetzlichen Meldepflichten komfortabel nachkommen können, war das mobile Bürgerbüro des Einwohneramtes zu Gast am Campus. Dabei konnte man An-, Um- und Abmeldungen ebenso vornehmen wie die Beantragung von Pässen und Ausweisen. Hierfür steht dem Einwohneramt seit einiger Zeit mit dem „Bürgerkoffer“ ein mobiler Arbeitsplatz zur Verfügung. Dabei kam auch ein Werbefilm für das Internetangebot der Stadt Amberg zum Einsatz, der im Rahmen eines Projekts mit der OTH im Studiengang Medienproduktion und Medientechnik entstanden ist. Außerdem gab es Informationen über Amberg und insbesondere über die Möglichkeit eines Stipendiums durch die Otto-Carl-Schulz-Stiftung, die vom DEPRAG-Gründer finanziert wurde und vom Finanzreferat der Stadt Amberg verwaltet wird. Andrea Schlosser und Martin Schafbauer vom Einwohneramt konnten sich mit ihrem Team über eine gute Nachfrage freuen.


0 Kommentare