15.01.2020, 15:51 Uhr

In Kürze im Buchhandel Gymnasialschüler entwickeln ersten Kinderstadtplan für die Stadt Neutraubling

Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer (Mitte links) ist von dem Kinderstadtplan, den die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Angela Kutzer (Mitte links) entworfen haben, begeistert. (Foto: Theresa Flotzinger)Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer (Mitte links) ist von dem Kinderstadtplan, den die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit Angela Kutzer (Mitte links) entworfen haben, begeistert. (Foto: Theresa Flotzinger)

Am Anfang stand die Idee von Angela Kutzer, Lehrerin für Geographie und Deutsch und stellvertretende Schulleiterin am Gymnasium Neutraubling, und die Schülerinnen und Schüler des P-Seminars Geographie 2018/20 waren sofort mit Feuereifer dabei: Sie entwickelten in unzähligen Arbeitsschritten den ersten Kinderstadtführer für Neutraubling. Damit dieser nun auch im Handel erscheinen kann, ist das Projekt auf Unterstützung angewiesen.

NEUTRAUBLING Deshalb holte sich die Schule einen Verlag, die Stadt Neutraubling und einige Spender ins Boot. Unter ihnen auch die Landtagsabgeordnete Sylvia Stierstorfer, die sich den Stadtführer bei einem Besuch in der Schule vorstellen ließ. „Ich bin begeistert, mit welchem Einsatz der Schülerinnen und Schüler innerhalb eines Jahres aus einer Idee ein fast druckfertiger Kinderstadtplan wurde. Die Schülerinnen und Schüler haben sich intensiv mit den Bedürfnissen von Kindern auseinandergesetzt und daraus einen liebevoll gestalteten und praktischen Neutraubling-Ratgeber gemacht“, so Stierstorfer.

Wie die Schüler berichteten, haben sie zu Beginn des Projekts das Stadtgebiet sinnvoll eingegrenzt und in Abschnitte eingeteilt. Jeder der 13 Teilnehmer bekam ein eigenes Projekt, das er anhand eines eigens entwickelten Steckbriefs bearbeitet hat. Es wurden Fotos gemacht, Symbole entwickelt und Mitmachseiten entworfen. Besonders stolz sind die Schüler auf die selbst gestaltete Giraffe Namens Raffi. Sie ist das Maskottchen des Projekts und führt die Kinder durch den Stadtführer. Die Projektleiterin Angela Kuzer bestätigt, wie viel Aufwand und Engagement in diesem Projekt steckt: „Ein solch tolles Ergebnis ist wirklich ein schöner Lohn für die viele Arbeit. Wenn man ein so großes Projekt auf die Beine stellt, gibt es viel Begeisterung, aber zwischendurch natürlich auch mal ein paar Durchhänger. Die Schüler haben das ganz toll gemacht und viele einzigartige Ideen entwickelt. Ein wichtiger Impulsgeber war die Zusammenarbeit mit den Neutraublinger Grundschülern, die wir befragt haben. Das hat der ganzen Truppe sicherlich am meisten Spaß bereitet“, so Angela Kutzer.

In Kürze wird der Kinderführer druckfertig sein und dann im Buchhandel erscheinen. Den Erlös der ersten Druckauflage wollen die Schülerinnen und Schüler an den VKKK spenden. „Ich finde es großartig, dass die Schüler bei diesem Projekt auch noch an andere denken und den Erlös spenden. Das ist wirklich eine wertvolle und nachhaltige Arbeit für das Gymnasium und die Stadt Neutraubling“, so die Landtagsabgeordnete.


0 Kommentare