23.11.2019, 19:25 Uhr

„Tag der JUgend! Oberpfälzer Jugendarbeit präsentiert sich in Brüssel

In Brüssel stellten der Kreisjugendring Tirschenreuth und mehrere Verbände des Stadtjugendrings Regensburg ihre Projekte zur europäischen Jugendpolitik vor. (Foto: Bayer. Jugendring/Patrick Wolf)In Brüssel stellten der Kreisjugendring Tirschenreuth und mehrere Verbände des Stadtjugendrings Regensburg ihre Projekte zur europäischen Jugendpolitik vor. (Foto: Bayer. Jugendring/Patrick Wolf)

Auch auf europäischer Ebene sollen die Interessen der Jugendlichen stärker in den Blickpunkt genommen werden. Das fordert der Bayerische Jugendring. Nun haben Oberpfälzer Jugendverbände und Jugendringe als „Botschafter der Bayerischen Jugendarbeit“ in Brüssel drei Tage lang bis Freitagabend ihre Projekte vorgestellt:

REGENSBURG Ein Gemeinschaftsprojekt des Stadtjugendrings Regensburg sowie eine Kampagne des Kreisjugendrings Tirschenreuth wurden in der Bayerischen Landesvertretung beim „Tag der Jugend“, einer Ausstellung und einer öffentlichen Podiumsdiskussion präsentiert.

Für die Projekte aus der Oberpfalz sei die Einladung nach Brüssel eine Bestätigung ihrer hochwertigen Arbeit, betonte der Vorsitzende des Bezirksjugendrings Oberpfalz, Philipp Seitz. Mit der Aktion wolle der Bayerische Jugendring zeigen, dass junge Menschen auch auf europäischer Ebene beteiligt und ernst genommen werden wollen. Der Vorsitzende des Kreisjugendrings Tirschenreuth, Jürgen Preisinger, sagte, dass so den jungen Menschen auch auf europäischen Parkett eine Stimme verliehen werden soll. Laut dem Präsidenten des Bayerischen Jugendrings, Matthias Fack, sei es beim Tag der Jugend in Brüssel auch darum gegangen, dass junge Menschen ihre Themen nach Europa tragen möchten. Die Teilhabe der Jugendlichen sei deshalb im Blickpunkt gestanden.


0 Kommentare