20.04.2018, 09:07 Uhr

Ausbildungselite Die IHK Rottal-Inn zeichnet ihre Einser-Prüflinge aus

IHK-Vizepräsident Peter Glas und stellvertretende Landrätin Edeltraud Plattner (hinten v. re.) sowie stellvertretender Berufsschulleiter Hans Eck (li.) gratulierten den Ausbildungsbesten. (Foto: IHK)IHK-Vizepräsident Peter Glas und stellvertretende Landrätin Edeltraud Plattner (hinten v. re.) sowie stellvertretender Berufsschulleiter Hans Eck (li.) gratulierten den Ausbildungsbesten. (Foto: IHK)

„Eine der Grundlagen des Erfolgs der niederbayerischen Wirtschaft sind ihre Fachkräfte“, betonte IHK-Vizepräsident Peter Glas im Rahmen einer Feier anlässlich der Auszeichnung der Auszubildenden, die bei den IHK-Abschlussprüfungen im Winter 2017/18 die Gesamtnote „sehr gut“ erreicht hatten.

ARNSTORF Zehn dieser Prüfungsbesten aus dem Landkreis Rottal-Inn erhielten ihre Urkunde als „Leistungselite“ bei der Firma Montana GmbH & Co. KG überreicht. Ihr Ergebnis sei umso bemerkenswerter, weil es in ganz Niederbayern nur 154 Auszubildende von über 1.800 angetretenen Prüflingen – und damit nur etwa 8,5 Prozent – geschafft haben, ihren Berufseinstieg mit Ausdauer, Energie und der richtigen Portion Ehrgeiz mit der „Eins“ zu krönen, sagte Glas.

Die ausgezeichneten Prüfungsbesten aus dem Landkreis waren: Christina Birchinger(RHS Heizungs- und Sanitär-Großhadel GmbH, Theresa Buchner (VR-Bank Rottal-Inn eG), Sonja Dorfberger (WEKO), Stefano Di Filippo (Bayerische Versicherungskammer), Lena Kreuzeder (Pichlmayr Wohn- und Pflegeverwaltungsgemeinschaft), Joseba Rautmann (Montana GmbH & Co. KG), Rosalie Rzepka (A. Winkler Schneiderei eK), Matthias Tafelmaier (Lindner Group), Franziska Wimmer (Klimsa Nutzfahrzeuge), Melina Winkler (Sparkasse Rottal-Inn).


0 Kommentare