16.03.2018, 17:02 Uhr

Freisprechungsfeier Wichtiger Grundstein für Berufsleben gelegt

Die Geehrten mit den Ehrengästen, Sponsoren und Vertretern der Kreishandwerkerschaft. (Foto: Holger Becker)Die Geehrten mit den Ehrengästen, Sponsoren und Vertretern der Kreishandwerkerschaft. (Foto: Holger Becker)

Im Beisein zahlreicher Ehrengäste und Vertretern der Berufsschule und Sponsoren sowie der Eltern erhielten bei einer Freisprechungsfeier in der Stadthalle 60 Prüflinge aus den Bereichen Anlagemechaniker für Heizungs-, Sanitär- und Klimatechnik, Feinwerkmechaniker, Metallbauer und Technische Systemplaner ihre Zeugnisse und Gesellenbriefe.

PFARRKIRCHEN Der Fleiß und die Ausdauer, die die Lehrlinge in den letzten dreieinhalb Jahren gezeigt hatten, habe sich bezahlt gemacht, so Obermeister Konrad Stangl (Metallbau-Innung). Und sein Obermeister-Kollege Josef Straßl ((Heizungs-, Sanitär- und Spengler-Innung) gab den frisch gebackenen Gesellinnen und Gesellen mit auf den Weg: „Sie können stolz auf sich sein. Die Handwerker werden künftig unter den Gewinnern sein.“

Landrat Michael Fahmüller merkte an, dass die jungen Leute einen wichtigen Grundstein für ihr künftiges berufliches Leben gelegt hätten und riet ihnen, sich nicht auf den Lorbeeren auszuruhen. Der Landkreis investiere mit dem Neubau der Berufsschule in den nächsten zehn bis 15 Jahren erheblich, um den Standort Pfarrkirchen zu stärken.

Der ist schon jetzt mit 2.300 Schülern einer der größten in Niederbayern. Das duale Ausbildungssystem, so stellvertretender Schulleiter Günter Ilg, sei ein deutscher Exportschlager. „Jeder Euro, der in die Berufsschule investiert wird, wird gut verzinst“, zeigte sich Ilg überzeugt. Im Anschluss wurden die Prüfungs- und Notenbesten ausgezeichnet.

Bei den Anlagemechanikern waren dies: 1. Wendel Buschmann (Eichinger GmbH Bad Birnbach), 2. Lisa Zöls (Isaak Erhard Franz Xaver Tettenweiß), 3. Michael Fischer (Aigner Max Reisbach)und 4. Matthias Seiler (Berger Winfried Stubenberg). Bei den Metallbauern/Konstruktionstechnik Lukas Spateneder (Niederhammer GmbH Triftern) und bei den Feinwerkmechanikern/Maschinenbau: 1. Vinzenz Rott (Bauer Herbert Obernzell), 2. Dominik Lauer (Hitega Gangkofen) und 3. Alois Gschwendtner (Rematec GmbH Dietersburg).

Notenbeste waren Wendel Buschmann, Lisa Zöls, Lukas Spateneder, Dennis Luniak, Vinzenz Rott und Dominik Lauer.


0 Kommentare