18.04.2018, 07:56 Uhr

Universität Passau Symposium anlässlich des 80. Geburtstags von Professor Hartmut Söhn

(Foto: Universität Passau)(Foto: Universität Passau)

Von 1979 bis 2006 hatte Prof. Dr. Hartmut Söhn den Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, insbesondere Finanz- und Steuerrecht der Universität Passau inne.

PASSAU Anlässlich seines 80. Geburtstags im April 2018 veranstalteten sein Nachfolger Prof. Dr. Rainer Wernsmann sowie seine beiden Schüler Prof. Dr. Sebastian Müller-Franken (Universität Marburg) und Prof. Dr. Joachim Schmitt (Universität Passau) ein Symposium.

„Wir ehren heute einen Mann der ersten Stunde der Universität Passau: Professor Söhn hat die Universität und besonders die juristische Fakultät fast drei Jahrzehnte entscheidend mitgeprägt“, so Laudatorin Prof. Dr. Daniela Wawra, Vizepräsidentin für Studium, Lehre und Internationales. Er habe als einer der Pioniere der Juristischen Fakultät zu deren ausgezeichnetem Ruf wesentlich beigetragen.

Hartmut Söhn studierte von 1958 bis 1962 Rechtswissenschaften an den Universitäten Bonn, Köln und München und schloss sein Studium mit der Ersten und Zweiten Staatsprüfung ab. 1965 promovierte er und 1971 habilitierte er sich. Nach einer ordentlichen Professur an der Technischen Hochschule Darmstadt trat er zum Wintersemester 1978/79 seine Tätigkeit an der Universität Passau an. Den Lehrstuhl für Staats- und Verwaltungsrecht, insbesondere Finanz- und Steuerrecht, hatte er bis zu seiner Emeritierung im Jahr 2006 inne. Professor Söhn war zudem Herausgeber dreier Großkommentare zu den Themengebieten des Einkommensteuerrechts, des Umsatzsteuerrechts und des steuerlichen Verfahrensrechts sowie Verfasser zahlreicher Einzelbeiträge zum Steuerrecht in seiner gesamten Breite.

Dies gab Anlass für die Veranstaltung des Symposions, auf dem Prof. Dr. Bernd Heuermann, Vorsitzender Richter am Bundesfinanzhof, Dr. Friedrich Loschelder, Richter am Bundesfinanzhof sowie die Professoren Müller-Franken und Wernsmann vortrugen. Die Themen der folgenden Fachvorträge widmeten sich den wissenschaftlichen Themengebieten des Jubilars, insbesondere dem verfassungsrechtlichen Rahmen der Besteuerung, dem Einkommensteuerrecht, dem Umsatzsteuerrecht und dem steuerlichen Verfahrensrecht.

Im Anschluss folgte eine intensive Diskussion mit den zahlreichen Teilnehmerinnen und Teilnehmern, unter ihnen ehemalige Richter des Bundesverfassungsgerichts, Richterinnen und Richtern des Bundesfinanzhofs, darunter der gegenwärtige und ein früherer Präsident, sowie weitere Repräsentanten aus Justiz und Verwaltung sowie des Wissenschaftlichen Beirats beim Bundesministerium der Finanzen, dem der Jubilar ebenfalls angehört. Unterstützt wurde die Veranstaltung von Flick Gocke Schaumburg Bonn, einer der führenden deutschen steuerrechtlich ausgerichteten Kanzleien in Deutschland.

Auf dem Bild sind zu sehen: Prof. Dr. Sebastian Müller-Franken (Universität Marburg, von links), Prof. Dr. Joachim Schmitt (Rechtsanwalt, Flick Gock Schaumburg, Düsseldorf), Prof. Dr. Rainer Wernsmann (Universität Passau), Dr. Friedrich Loschelder (Richter am Bundesfinanzhof, München), Ursula Söhn, Prof. Dr. Bernd Heuermann (Vorsitzender Richter am Bundesfinanzhof, München), Prof. Dr. Hartmut Söhn, Prof. Dr. Daniela Wawra (Vizepräsidentin der Universität Passau).


0 Kommentare