24.01.2018, 14:32 Uhr

Feuer, Farbe, Fluoreszenz Gymnasium in Freyung begeistert mit naturwissenschaftlichen Experimenten

Leuchtendes Pausenprogramm: Ein Schüler präsentiert den Besuchern die Wirkung fluoreszierender Stoffe. (Foto: Gymnasium Freyung)Leuchtendes Pausenprogramm: Ein Schüler präsentiert den Besuchern die Wirkung fluoreszierender Stoffe. (Foto: Gymnasium Freyung)

Das P-Seminar des Gymnasiums Freyung begeisterte 200 Zuschauer mit naturwissenschaftlichen Experimenten.

FREYUNG „Hallo und herzlich Willkommen zu unserem heutigen Abend unter dem Motto Faszination Naturwissenschaften“. Mit diesen Worten wurde die spektakuläre Aufführung in der Aula des Gymnasium Freyung eröffnet.

Das P-Seminar wurde von 17 motivierten und engagierten Schülerinnen und Schülern belegt, die mithilfe der beiden Lehrkräfte Frau Hagen und Herrn Klapper das Ziel verfolgten, einen Abend mit interessanten naturwissenschaftlichen Phänomenen für Groß und Klein zu gestalten. Seit Anfang des Jahres 2017 wurden die verschiedensten Experimente getestet und die „bühnentauglichen“ ausgesucht. So entstand im Laufe der Zeit eine Auswahl an Versuchen, die über das Jahr immer weiter verbessert und perfektioniert wurden.

Am Tag des Auftritts standen Experimente im Umfang von zweieinhalb Stunden für die knapp 200 Gäste bereit – eingeladen waren neben Schülern Eltern und Lehrern auch alle Grundschüler aus der näheren Umgebung des Gymnasiums. Die Versuche gehörten zu den verschiedensten Bereichen der Chemie und der Physik, so gab es farbliche Darbietungen, Lichtspiele, brennende Substanzen und Explosionen, ganz nach dem Motto „Feuer, Farbe, Fluoreszenz“. Im Anschluss an jede Vorführung wurden die wissenschaftlichen Hintergründe sowohl dem großen als auch dem kleinen Publikum verständlich erklärt, sodass alle Gäste die Vorgänge verstehen und nachvollziehen konnten.

Die kleinen Zuschauer hatten eine große Freude daran, bei manchen Versuchen mitzuhelfen oder diese selbst ausprobieren zu dürfen. Aber auch für die älteren Zuschauer gestaltete sich der Abend außerordentlich kurzweilig und unterhaltsam, zumal die Experimente meist in einen kleinen Sketch eingebunden wurden und mit großem schauspielerischen Talent dargeboten wurden. Zudem gab es auch in der kurzen Pause einige Experimente zum Nachmachen, die nicht nur die kleinen Gäste begeisterten.

Die SMV des Gymnasiums sorgte für das leibliche Wohl der Besucher durch den Verkauf von Wurstsemmeln und Getränken; außerdem bot das Seminar ein nicht alltägliches, buntes Buffet aus der „molekularen Küche“ („Chemical Cooking“), das manchem Besucher beim Probieren etwas Überwindung abverlangte.

Hier lernten die Becher das Fliegen! Mitmachen war angesagt, als zum Abschluss der Veranstaltung, eine besonders präparierte Tonne zum Einsatz kam. (Foto: Gymnasium Freyung)

Für die gesamte Organisation gab es Lob von allen Seiten und auch das Fachpublikum war begeistert. So konnten die Schülerinnen und Schüler als Veranstalter am Ende stolz auf ihre Leistung und den gelungenen Abend sein.


0 Kommentare