22.05.2020, 11:52 Uhr

Hochschule Landshut Speisesaal der Mensa bekommt seine Decke


Im Mai 2019 war Spatenstich für den Neubau der Mensa an der Hochschule Landshut. Die Maßnahme ist voll im Zeitplan. Aktuell erhält der Speisesaal der Mensa seine Deckenkonstruktion.

Landshut. Ein Jahr nach dem Spatenstich lässt sich schon gut erkennen, wo ab dem Wintersemester 2021 bis zu 400 Studenten gleichzeitig verpflegt werden können.

Aktuell erhält der Speisesaal der Mensa seine Deckenkonstruktion. Sogenannte Kielstegträger werden dabei auf Leimholz- und Stahlträgern gelagert. Die Verwendung der zum Teil 19 Meter langen Kielstahlträger ist sehr innovativ, da diese sehr leicht sind und zudem Ressourcen gespart werden können.

Der 1.400 Quadratmeter große Mensaraum ist in drei Bereiche gegliedert und bietet Raum für unterschiedlichste Nutzungen, wie beispielsweise Konferenzen und Konzerte. Fertiggestellt werden soll der Neubau zum Wintersemester 2021. Bei einer dreifachen Belegung pro Tag kann das Studentenwerk täglich bis zu 1.400 Gäste bewirten. Eine großzügige Steckdosenausstattung stellt auch sicher, dass der Platz später außerhalb der Mensazeiten zum gemeinsamen Lernen und Verweilen genutzt werden kann.


0 Kommentare