19.02.2020, 10:14 Uhr

Echte Rosenkavaliere Mittelschüler verkaufen Fairtrade-Rosen

 Foto: Ingo Knott, Stadt Abensberg Foto: Ingo Knott, Stadt Abensberg

Wie seit vielen Jahren guter Brauch, haben Schülerinnen und Schüler der Mittelschule und der Staatlichen Wirtschaftsschule Abensberg den Valentinstag zum Anlass genommen, Fairtrade-Rosen an ihrer Schule zu verkaufen.

Abensberg. Brigitte Achtner von Achtners Markthalle und Supermarkt hat die 560 Rosen geliefert und spendete die Differenz zwischen Einkaufs- und Verkaufspreis dem Eine-Welt-Forum Abensberg; auch die Schule wird einen Spendenbeitrag überweisen.

Die Schülersprecherinnen und -sprecher hatten zuvor mittels Umfrage ermittelt, wie viele Rosen benötigt werden. Rektor Wolfgang Brey schmunzelnd: „Wir haben in einer 5. Klasse einen echten Rosenkavalier, der hat acht Rosen bestellt!“

Er lobte die intensive Kooperation mit dem Forum und beteuerte, auch weiterhin bei Fairtrade-Aktionen am Ball zu bleiben. An der Schule trafen sich Klara Wirthensohn und Gudrun Dittberner vom Eine-Welt-Forum, Rektor Wolfgang Brey, Konrektor Dieter Freyberger und die Schülersprecherinnen und -Sprecher Jennifer Stoll und Sebastian Dirscherl, Denisa Graishta, Jetmir Gashi und Leotrim Thaci. Weiter ging es dann für Abensbergs Eine-Welt-Forum in Achtners Supermarkt, wo Brigitte Achtner Platz gemacht hatte für einen Stand, an dem es Fairtrade-Rosen, Abensbergs schokoladige „Fair-Suchung“ und ein Tässchen fairen Kaffee zum Probieren gab.


0 Kommentare