09.01.2019, 13:34 Uhr

Landkreisweite Veranstaltungsreihe Fünfteiliger Kurs rund um das Thema Erziehung

(Foto: Lev Dolgachov/123rf.com)(Foto: Lev Dolgachov/123rf.com)

Die Katholische Erwachsenenbildung (KEB) im Landkreis Kelheim startet mit zahlreichen Veranstaltungen an verschiedenen Orten im Landkreis zu Erziehungsfragen in das neue Jahr. Am 28. Januar beginnt in Ihrlerstein ein fünfteiliger Kurs „Kess erziehen“ für Eltern mit Kindern von drei bis zu elf Jahren. Der Kurs, zu dem Eltern aus dem ganzen Landkreis eingeladen sind, endet am 25. Februar.

LANDKREIS KELHEIM Die Veranstaltungsreihe mit einzelnen Abendveranstaltungen zu verschiedenen Themen, die jeweils immer mittwochs um 19 Uhr beginnen startet am 16. Januar in Saal im Pfarrheim mit Christine Radspieler und dem Thema: „Ich leite erfolgreich ein kleines Familienunternehmen – Familienkompetenz von Müttern und Hausfrauen erfolgreich einsetzen“.

Christine Keil- Radpieler informiert dann am 30. Januar in Kelheim im Begegnungszentrum zum Thema. „Oma ist dement – Wie spreche ich mit Kindern in der Familie darüber?“

Anton Dinzinger, Pfarrer von Bad Abbach und Poikam, Heilpädagoge und Autor zahlreicher Bücher zur religiösen Erziehung, spricht am 6. Februar in Bad Abbach im Gasthof Zirngibl und am 13. Februar im Pfarrsaal in Mainburg zum Thema: „Kinder brauchen Rituale“.

Am 20. Februar folgt im Pfarrheim in Abensberg die Veranstaltung „Trotz oder Autonomiephase?“ mit Christine Keil-Radspieler. Am 13. März steht im Begegnungszentrum in Kelheim eine Schnupperstunde des Erziehungskurses „Familienteam“ mit Cathleen Basler und Juliane Graf im Programm.

„Wenn Wölfe heulen – Ohr ans Herz“ ist am 20. März in Saal das Thema einer Veranstaltung zu nachhaltiger Konfliktlösung mit Eva-Maria Zimmerer und Marion Scheid. Am 27. März endet die Reihe mit der Veranstaltung „Ohne Wurzeln keine Flügel“ in Herrnwahlthann mit Christina Heigl.

Die Teilnahme kostet jeweils fünf Euro (bar an der Abendkasse). Bei diesen Veranstaltungen der KEB im Landkreis Kelheim sind ausdrücklich auch Besucherinnen und Besucher herzlich willkommen, die nicht im jeweiligen Veranstaltungsort wohnen. Nähere Informationen gibt es auf der Homepage der KEB unter www.keb-kelheim.de und unter der Telefonnummer 09443/ 9182-24 oder per Mail an gtautz@keb-kelheim.de


0 Kommentare