23.08.2018, 10:50 Uhr

Weiterbildung Die Volkshochschule Abensberg bietet rund 400 Kurse von A bis Z

Hannah Obster, Grund- und Mittelschülerin aus Abensberg, die mittlerweile vor dem Studium steht, findet die Weiterbildungsmöglichkeiten an ihrem alten Schulstandort super. Gemeinsam mit vhs-Leiterin Katrin Koller-Ferch und Bürgermeister Dr. Uwe Brandl macht sie auf das Herbst-/Winter-Angebot der vhs aufmerksam. (Foto: Knott, Stadt Abensberg)Hannah Obster, Grund- und Mittelschülerin aus Abensberg, die mittlerweile vor dem Studium steht, findet die Weiterbildungsmöglichkeiten an ihrem alten Schulstandort super. Gemeinsam mit vhs-Leiterin Katrin Koller-Ferch und Bürgermeister Dr. Uwe Brandl macht sie auf das Herbst-/Winter-Angebot der vhs aufmerksam. (Foto: Knott, Stadt Abensberg)

Von September 2018 bis Februar 2019 bietet die Volkshochschule Abensberg rund 400 Kurse an – das sind viele, noch dazu sind ein Drittel davon komplett neue Angebote.

ABENSBERG Katrin Koller-Ferch, vhs-Leiterin, sagt, dass sich immer mehr Dozenten mit neuen Angeboten melden: „Das ermöglicht es uns, 134 neue Kurse anzubieten.“ Gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Uwe Brandl stellte sie das Herbst- und Winter-Angebot vor. Verteilt wird das neue vhs-Buch ab Ende August, ab dem 4. September kann gebucht werden .

Und das tun immer mehr online: Unter www.vhs-abensberg.de sind alle Angebote, ihre Verfügbarkeit und alle weiteren Informationen abrufbar. Weiterhin möglich sind Kursanmeldungen auf klassischem Wege: montags nur telefonisch unter der Nummer 09443/ 910 377, dienstags, mittwochs und donnerstags auch persönlich im Herzogskasten – und zwar von 10 bis 17 Uhr, freitags von 10 bis 12 Uhr. Infos per Mail gibt es über dei Adresse info@vhs-abensberg.de.

Der integrative Grundsatz, der sich durch Abensbergs Politik zieht, kommt natürlich auch im vhs-Angebot zum Tragen – und das nicht allein bei typischen Angeboten: Ein Line Dance-Schnupperstundenkurs mit der Offenen Behinderten-Arbeit von Magdalena oder ein integrativer Kochkurs fallen auf. Dr. Uwe Brandl freut das: „Bei der vhs Abensberg sind alle in besten Händen!“

Einige Stichworte aus dem neuen vhs-Programm, Überraschungen inklusive! Achtsamkeitsmeditation, Aqua fit, Aerial Hoop Workshop, Babysprechstunde, Basenkur, Bau einer Trommel, Bayerisches Schmalzgebäck, Burnout, Café-Treff für Senioren, Dachgeschoss-Ausbau, Das innere Kind, Deep Work, Deko-Ideen, Die Arthrose-Lüge, Dirndl-Nähkurs, Englisch, Excel, Energy Dance 60+, Faszientraining, Faltenfrei und schmerzfrei, Flechtfrisuren, Fliesen verlegen, Französisch, Gartenstecker, Gesichtspflege, Hatha-Yoga, Hefeteig, Fotokurse, Inlinerkurse, Italienisch, Joggen, Kochen nach Ajurveda, Konflikte lösen, Kreuzgangführung, Latein, Lagerfeuer-Gitarre, Lebenslinien, Maniküre, Mathe, Mediterranes Sommerbuffet, Moderne Augenschule, Nein sagen, Oster-Werkstatt, Park Fit-Workshop, REHA-Gruppen, Schafkopfen, Stepptanz, Spanisch, Stricktreff, Tschechisch, Unterwassergymnastik, Vollwärmeschutz, Wechseljahre, Wir backen für Ostern, Yoga, Zeit für uns und Zumba.

Einen großen Teil nehmen Angebote für Schüler ein, die sich verbessern wollen, auch Weiterbildungs-Angebote für Arbeitnehmer sind stark vertreten. Nach langer Suche kann die vhs auch einen Kurs „Lernen lernen“ anbieten. Und am 8. November spricht ein Mann über die „Weltpolitik in der Zeitenwende und die Folgen für Deutschland“, der bereits beim letzten Unternehmerfrühstück für Begeisterung sorgte: Prof. Dr. Günther Schmid, unter anderem OECD-Berater, wird abends im Aventinum erwartet.


0 Kommentare