17.07.2018, 13:08 Uhr

Kommunalinvestitionsprogramm 1,35 Millionen Euro fließen für die Schulinfrastruktur in den Landkreis Kelheim

(Foto: 123rf.com)(Foto: 123rf.com)

Wie der Pfeffenhausener CSU-Landtagsabgeordnete Florian Hölzl mittelt, werden durch das Kommunalinvestitionsprogramm Schulinfrastruktur (KIP-S) sechs Projekte im Landkreis Kelheim mit einer Gesamtförderung in Höhe von rund 1,35 Millionen Euro bedacht.

LANDKREIS KELHEIM „Mit dem KIP-S unterstützt der Freistaat Maßnahmen zur Verbesserung der Schulinfrastruktur in den Kommunen. Gefördert werden zum Beispiel energetische Sanierungsmaßnahmen oder bauliche Maßnahmen zum Barriereabbau. In diesem Zusammenhang kann beispielsweise auch in die Sanierung eines Kinderhorts oder in die Erweiterung einer Mittagsbetreuung investiert werden“, so der 33-jährige Hölzl.

Konkret gefördert werden im Landkreis Kelheim folgende Maßnahmen: die Erweiterung der Mittelschule Langquaid und der Einbau eines Aufzugs mit 233.100 Euro; die Sanierung des Westtrakts der Grundschule Rohr mit 183.400 Euro; verschiedene Maßnahmen im Rahmen einer Generalsanierung der Grund- und Mittelschule Herzog-Albrecht-Schule Siegenburg mit 172.300 Euro; die Sanierung des Allwetterplatzes und der Weitsprunganlage der Mittelschule Neustadt mit 173.900 Euro; die Dachsanierung und Maßnahmen zur Barrierefreiheit an der Grund- und Mittelschule Riedenburg mit 220.600 Euro sowie der barrierefreie Umbau von Fachklassenräumen an der Realschule Abensberg mit 362.600 Euro.


0 Kommentare